In Pennsylvania haben zwei Jugendliche einen Hirsch auf brutale Art ermordet. Sie schlugen das Tier zu Tode und zogen ihm danach die Haut ab. Es wurde nun eine Petition gestartet, die beide Jugendliche vom Jagdsport ausschließen soll.

Einer der beiden Jugendlichen hat die Tat gefilmt und anschließend auf sozialen Medien gepostet.

Tat soll Jäger generell in schlechtes Licht stellen

Wie die Daily Mail berichtet, sollen zwei Jugendliche einen Hirsch so lange geschlagen haben, bis dieser verstarb. Als wäre die Tat nicht schon schlimm genug, rissen sie ihm Teile des Geweihs ab. Anschließend häuteten sie das Tier. Festhielten sie die Ermordung mit einem Video, dass sie weiterführend auf sozialen Netzwerken veröffentlichten.

Die Pennsylvania Game Commission bezeichnet die Tat als “verwerflich und mögliche Verletzung des Gesetzes.” Die Jugendlichen wurden bisher jedoch noch nicht bestraft. Allerdings wurde nun eine Petition gestartet, die den beiden ein ewiges Jagdverbot erteilen soll. Viele Jäger sind der Meinung, die Ermordung bringe den Beruf generell in ein schlechtes Licht.