Adeline Norberg hat offiziell ihre Schullaufbahn beendet und darf sich nun stolz als High School-Absolventin bezeichnen. Bei ihrer Abschlussfeier war allerdings nur ihre Mutter Claudia anwesend. Ihr Vater Michael Wendler und seine Freundin Laura Müller fehlten bei der Feier.

Warum die 19-Jährige den neuen Lebensabschnitt ohne ihren Vater einläuten musste, ist unklar.

Adeline Norberg feierte ihre Abschlussfeier ohne Michael Wendler

Am vergangenen Wochenende durfte Adeline Norberg stolz ihr Zeugnis in Talar und Hut bei ihrer Graduation-Zeremonie in Florida in den USA (dorthin wanderten Michael und Claudia 2016 noch vor ihrer Scheidung aus) entgegennehmen, allerdings ohne ihren Vater. Im Publikum saß nämlich nur ein Elternteil und das war ihre Mutter Claudia. Wieso ihr Vater bei der Feier abwesend war, weiß niemand so genau. Eigentlich sei ihre Beziehung zu ihrem Vater recht gut, wie sie via Instagram immer wieder festhält. Außerdem lebte Adeline bis vor kurzem noch gemeinsam mit Michael Wendler und Laura in einem Haus in Florida.

Gerüchten zufolge liege es anscheinend an der turbulenten Trennung der Eltern, welche alles andere als friedlich ablief. Der Wendler verließ die Dschungelcamp-Teilnehmerin nämlich für die damals 18-jährige Laura Müller. Seitdem scheinen die beiden Elternteile zu versuchen, ihren Kontakt auf ein Minimum zu reduzieren.

Mama Claudia ist “sehr stolz”

Ihre Mutter Claudia ist jedenfalls “sehr stolz“, wie sie via Instagram kundtut. In ihren Instagram-Postings wünscht sie ihrer Tochter noch einmal nachdrücklich viel Glück und alles Gute. Nun muss sie von ihrer Tochter Abschied nehmen, die bald ein Studium an einem College in Los Angeles in Kalifornien startet. Aus diesem Grund unterbrach Wendlers Ex sogar ihre Social-Media-Pause, um ihrer Tochter auch virtuell zum Abschluss zu gratulieren.