“Kiss when coffee”, so der Name der Kreation, gleicht herkömmlichen Becher-Deckeln nun mehr in puncto Trinkloch. Die Oberfläche des Aufsatzes ist nämlich nicht mehr platt, sondern plastisch gestaltet – inklusive Nase, Mund und Lippen.

“Ich habe mir vorgestellt, wie glücklich Menschen sind, wenn sie herum gehen und ihren Kaffee küssen”, schreibt WooSeok auf einem Design-Blog. Zunächst entwarf die Koreanerin den Deckel ohne Nase. In der zweiten Version wurde dies jedoch geändert. “Ich habe bemerkt, dass die Berührung der Nasen essentiell ist, um das Küssen realistisch zu machen”, sagt der Kreativkopf.

<!–En