Wir können jemanden lieben, aber trotzdem Gefühle für eine andere Person entwickeln. Die Frage, die man sich hier nur stellen sollte, ist die, ob es ernsthafte, wahre Emotionen sind. Ob es tatsächlich sein kann, dass man wahre Liebe für mehr als einen Menschen empfinden kann. Ob es immer jemanden geben wird, den man ein wenig mehr liebt und, ob man in der ersten Liebe vielleicht etwas vermisst hat, dass der zweite Mensch gerade kompensieren muss. 

Die Meinungen, ob man zwei Menschen gleichzeitig lieben kann, spalten sich. Es gibt Psychologen, wie Markus Ernst, die meinen, dass Liebe so viel Raum, Kopf und Bauch einnimmt, dass es nur schwer vorstellbar ist, dies mit zwei Menschen parallel zu erleben. Auf der anderen Seite gibt es Danuta Prentki, ebenfalls Psychologin, die davon überzeugt ist, dass es biologisch gesehen definitiv möglich ist. Sie fügt außerdem hinzu, dass es im Zuge der Evolution sogar gut wäre, wenn wir uns häufiger verlieben. Aber was stimmt nun, wenn man glaubt zu wissen, eine zweite Person zu lieben?

Verstehen, was das Herz wirklich will

Einfacher gesagt, als tatsächlich getan. Aber wenn man beginnt darauf zu hören, was man möchte, dann sollte man wissen, woran man ist. Und wenn es heißt, dass man auf sein Herz hören soll, dann ist gemeint, dass man es wirklich tun muss. Man sollte all die Dinge vergessen, die einen in eine Richtung lenken. Es ist egal, was die Gesellschaft darüber denkt. Es ist auch nicht von Bedeutung, ob man jemanden dadurch verletzt. Man muss einzig und alleine herausfinden, was man fühlt. Und sollte das nicht getan werden, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass jemanden verletzt wird, sowieso höher.

Irgendwie weiß man doch, wie sich Liebe anfühlt. Auch, wenn sie sich von Person zu Person unterscheiden kann. Die Grundemotion, die kennt man. Einmal mehr hin hören, das schadet nicht. Im Gegenteil.

Liebe ich den zweiten Menschen wirklich oder den ersten nicht mehr?

Damit man solch eine Frage beantworten kann, muss man wirklich ehrlich zu sich selbst sein. Auch wenn man eigentlich glücklich in seiner Beziehung war, kann etwas gefehlt haben. Etwas, das man in der neuen Person gefunden hat. Und vielleicht macht einen das so glücklich, dass daraus Liebe wird.

Es kann also sein, dass man in seiner Beziehung nicht mehr so zufrieden war, wie man es vielleicht einmal gewesen ist. Ob man es sich erst dann eingestehen kann, wenn plötzlich ein neuer Mensch, der einen komplett verzaubert, vor einem steht, ist gut möglich. Und dann hat man plötzlich das Gefühl, dass man zwei Menschen liebt. Wobei die Realität viel eher die ist, dass der zweite Mensch geliebt, der erste nur noch geschätzt wird. Verständlich, denn ein einfaches Entlieben, das passiert nur ungern.

Es kann jedoch auch passieren, dass die Situation eine vollkommen andere ist. Dass man den ersten Menschen liebt, den zweiten aber nur interessant findet. Es muss nicht immer gleich Liebe sein, wenn man sich zu jemanden hingezogen fühlt. Man ist schlussendlich nur ein Mensch und es werden immer wieder andere Person auftauchen, die einen faszinieren. Das bedeutet aber nicht zwingend, dass in der Beziehung etwas falsch läuft, noch, dass man sich neu verliebt hat.

Was ist jedoch, wenn man wirklich verliebt ist – in beide?

Ja, das gibt es. Man kann sich in zwei Menschen gleichzeitig verlieben – oder sogar in mehrere. Wenn man also in einer Beziehung lebt, andere Menschen auch liebt, aber den eigenen Partner sowieso, dann spricht man von Polyamorie. Das ist eine Form des Liebeslebens, in der man mehrere Menschen gleichzeitig liebt. Und gegebenenfalls auch mit allen in einer Beziehung lebt. Wenn man polyamor lebt, dann wissen jedoch alle Partner voneinander. Denn die Absicht ist die, dass jede einzelne Beziehung lange, vertrauensvoll und voller Liebe geführt wird. 

Also kann man sagen, dass man definitiv mehr als nur einen Menschen lieben kann. Man muss nur darauf hören, was man möchte. Man darf sich das zugestehen, worauf man Lust hat, auch wenn andere um einen herum anders leben oder sagen, dass es nicht möglich ist. Man selbst weiß am besten, wie man empfindet. Also sollte jeder den lieben, den er möchte und das tun, was er gerne würde.