Eine aktuelle Jobausschreibung des Kardashian-Clans sorgt im Netz gerade für riesen Aufregung. Die Reality-TV-Familie sucht nämlich praktisch einen Haussklaven – und tarnt das Ganze als Praktikum. Und das noch dazu unbezahlt. Zu den Anforderungen zählen unter anderem Einkäufe erledigen, Kinderzimmer Aufräumen, sich um die Hunde der Familie zu kümmern oder Geschenke Einpacken (kein Scherz!).

Ausbeutung: Kardashians suchen gratis Praktikanten für Hausarbeit

Bei dem Job-Angebot der Kardashians handelt es sich um ein “Vollzeit-Praktikum”. Die Arbeitszeiten sind Montag bis Freitag von 9:30 bis 18 Uhr. Bewerber müssen eingetragene Studenten sein, ein eigenes Auto haben, bestenfalls in Los Angeles wohnen und auch außerhalb der üblichen Sommerferienzeiten für die Familie arbeiten können. Was die Praktikanten dafür bekommen: Keinen einzigen Cent. Einzig: Sie bekommen das Praktikum für die Uni angerechnet.

Kardashian-Stellenausschreibung möglicherweise illegal

Das Ganze ist nicht nur eine absolute Frechheit und höchst unmoralisch – denn um Geld muss sich der Kardashian-Jenner-Clan wohl wirklich keine Sorgen machen – die Ausschreibung ist zudem auch noch illegal. Denn in den USA sind unbezahlte Praktika eigentlich nur dann erlaubt, wenn sie auch etwas zur Ausbildung beitragen und deshalb für das jeweilige Studium angerechnet werden können. Die Stellenausschreibung der Kardashians wurde mittlerweile gelöscht. Ein Grund könnte die große Aufregung der letzten Tage gewesen sein. Möglicherweise hat die Familie aber auch tatsächlich jemanden gefunden, der für sie arbeiten will – ohne Bezahlung versteht sich.

Hier geht’s zur Stellenausschreibung.