Kate Winslet hat sich jetzt vertraglich gegen Photoshop absichern lassen. Damit setzt die Schauspielerin ein wichtiges Zeichen in Sachen Schönheitsideal.

Die 45-Jährige will ein Vorbild für jüngere Frauen sein.

Kate Winslet sichert sich vertraglich gegen Fotobearbeitung ab

Um zu verhindern, dass ihre Fotos mit Photoshop bearbeitet und Falten entfernt oder ihr Körper verändert werden, hat sich Schauspielerin Kate Winselt nun vertraglich abgesichert. Sie wolle ein Vorbild für jüngere Frauen sein, betont die 45-Jährige in einem Interview mit dem News-Portal “T-Online”. “Ich finde, dass wir reiferen Frauen für die jüngeren verantwortlich sind”, so Winselt.

“Diese Generation braucht starke Vorbilder”

Es sei ihr wichtig, für die junge Generation “echt und ehrlich” zu sein, denn diese brauche starke Vorbilder, so die Schauspielerin im Interview. Deshalb sichere sie sich auch immer gegen retuschierte Fotos ab. Sie lasse sich sogar schriftlich versichern, dass ihre Fotos nicht bearbeitet werden, betont Winselt. Weder ihr Gesicht noch ihr Körper dürfen demnach verändert werden, also keine Falten, Flecken oder Dellen entfernt. Außerdem wolle sie junge Frauen auch wissen lassen, dass die meisten Aufnahmen retuschiert seien. “So perfekt sieht niemand aus – auch kein Hollywood-Star”, so die Schauspielerin.