Vor Kurzem hat Kim Kardashians Schwester Kourtney angekündigt, die Reality-Show “Keeping up with the Kardashians” zu verlassen. Offiziell gab sie an, sich künftig mehr auf ihre Mutter-Rolle konzentrieren zu wollen. Doch Berichten zufolge soll nun Kim etwas mit dem Abgang ihrer Schwester zu tun haben.

Fans der Show wissen, dass es in den letzten Jahren immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen den zwei ältesten Geschwistern des Kardashian-Clans gekommen ist. Wie Radar Online berichtet, soll der Streit sogar schlimmer sein als man bisher angenommen hat.

Kim Kardashian wollte ihre Schwester feuern

Ein Insider soll dem Portal verraten haben: “Kourt beschuldigt Kim, sie aus der Show gedrängt zu haben, indem diese sie monatelang, wenn nicht sogar jahrelang schlecht gemacht hat”. So sei Kourtney davon überzeugt, dass Kim eifersüchtig auf sie gewesen sei und sie deswegen Stück für Stück untergraben wollte. In der Show solle Kim sogar geäußert haben, ihre Schwester feuern zu wollen. Kourtney habe Kim sogar gebeten, netter zu sein. “Sie hat Kim gebeten, ihre Waffen niederzulegen und sich netter zu verhalten. Doch das hat alles nichts gebracht, sodass sie keine andere Wahl hatte als zu gehen”, berichtete die Quelle von Radar Online.

In künftigen Episoden ist die Kourtney Kardashian also nicht mehr an der Seite ihrer Mutter und Schwestern zu sehen. Ihr Ex-Freund und Vater ihrer Kinder Scott Disick dürfte aber weiterhin mit dabei sein. In den USA läuft momentan die 17. Staffel der Reality-Show.