Kylie Jenner verdiente in den letzten zwölf Monaten rund 590 Millionen US-Dollar. Damit ist die Jungunternehmerin laut der “Forbes“-Liste auch die best bezahlte Prominente der Welt.

Im vergangenen Jahr belegte der Reality-Star den zweiten Platz hinter Sängerin Taylor Swift.

590 Millionen Dollar: Niemand verdient so viel wie Kylie Jenner

Sie kommt aus dem berühmten Kardashian-Jenner-Clan, hat selbst eine millionenschwere Kosmetikmarke und ist die Mutter einer kleinen Tochter: Kylie Jenner. Die erst 22-Jährige hat bereits einiges erreicht im Leben, den Titel des bestbezahlten Promis der Welt hat sie nun auch in der Tasche. Ganze 590 Millionen US-Dollar (umgerechnet sind das etwa 525 Millionen Euro) verdiente Kylie in den letzten zwölf Monaten.

Das US-Wirtschaftsmagazin “Forbes” stellt jährlich eine Liste auf, welche Stars und Sternchen pro Jahr wie viel Geld machen. Im vergangenen Jahr belegte Jenner mit 170 Millionen Dollar Einnahmen hinter Taylor Swift noch Platz zwei. Heuer führt sie die Liste mit Abstand an. Den größten Teil der 590 Millionen Dollar brachte ihr aber wohl der Verkauf von Anteilen ihrer weltweit bekannten Kosmetikfirma “Kylie Cosmetics” an den Konzern Coty ein.

Auf Platz zwei der bestbezahlten Prominenten der Welt liegt übrigens kein geringerer als Kylies Schwager Kanye West. Der Rapper und Ehemann von Kylies Schwester Kim Kardashian nahm laut “Forbes” 170 Millionen US-Dollar ein. Das meiste davon soll aus dem Werbevertrag mit Adidas stammen.

“Forbes” streichte Jenner zuvor von Milliardärs-Liste

2019 kürte “Forbes” Kylie Jenner zur jüngsten Selfmade-Milliadärin. Doch nun wirft ihr das Wirtschaftsmagazin vor, ein “Netz aus Lügen” gesponnen zu haben. Sie soll ihre Kosmetikfirma “Kylie Cosmetics” weit über deren Wert verkauft haben. 600 Millionen US-Dollar soll sie dafür vom Coty-Konzern erhalten haben. Und auch Vorwürfe von gefälschten Steuererklärungen waren im Gespräch. Nach einigen Recherchen und Untersuchungen ist das Magazin zum Entschluss gekommen, das Vermögen von Kylie Jenner auf 900 Millionen Dollar zu schätzen, weshalb sie auch den Titel der jüngsten Selfmade-Milliadärin wieder verlor.

Kylies Konter: Sie könne 100 Dinge nennen, die gerade wichtiger sind, als sich auf ihren Reichtum zu konzentrieren, wie sie auf Twitter schreibt.