Vor etwa zwei Jahren gestand Lady Gaga, bürgerlich Stefani Germanotta (30), im Alter von 19 Jahren vergewaltigt worden zu sein. Dieses Erlebnis mit der Öffentlichkeit zu teilen war ein großer und wichtiger Schritt für die Sängerin. Nun sprach Gaga erstmals – vor laufender Kamera – über die Folgen, die dieses traumatische Erlebnis für ihre Psyche bedeutet. Die Sängerin machte sich bereits für Kollegin Selena Gomez stark, als diese erstmals offen über ihre psychischen Probleme sprach.

Trauma nach sexueller Nötigung

In der amerikanischen Today Show meinte Gaga: “Ich habe eine psychische Erkrankung und kämpfe jeden Tag mit ihr.”. Die Sängerin erklärt, dass sie unter einer sogenannten posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) leidet, eine psychische Erkrankung, die häufig nach extrem traumatischen Vorfällen, wie Gewalt in der Familie, schweren Unfällen, dem Verlust eines geliebten Menschen oder sexueller Nötigung auftritt. Die Störung äußert sich unter anderem durch Panik-Attacken, körperliche Schmerzen, Depressionen und der wohl schlimmsten Folge: “Flash Backs”, in denen das Trauma erneut durchlebt wird.

With a little help from my friends…

Die Liebenswürdigkeit ihrer behandelnden Ärzte und das Verständnis und die Wärme ihrer Familie und Freunde haben der Sängerin nach eigenen Angaben das Leben gerettet. Außerdem helfe Gaga auch Meditation, die Schübe unter Kontrolle zu bekommen. Die Sängerin leistet mit ihrem Geständnis einen großen Beitrag zu einem offeneren Umgang mit psychischen Erkrankungen.

Eigene Erfahrung nutzen, um anderen zu helfen

Im Besuch eines Wohnheims für obdachlose homo- und transsexuelle Jugendliche im New Yorker Stadtteil Harlem sprach die Sängerin vor kurzem über ihre Erkrankung. “Ich habe nicht die gleichen Probleme wie ihr”, sagte Gaga. “Ich bin psychisch krank und ich kämpfe jeden Tag mit dieser Krankheit”. Viele der Jugendlichen hier leiden an starken Stress-Symptomen und Angst-Störungen, weil sie von ihren Familien verstoßen und aufgrund ihrer Sexualität ausgegrenzt werden. Die Sängerin setzt sich bereits seit längerer Zeit, wie auch Kollegin Miley Cyrus, für die junge LGBT-Community ein.

In diesem Video gibt Gaga ein Überraschungs-Konzert für die Jugendlichen des Obdachlosenheims.

Share This