Wie ihre Mutter scheint das Nachwuchsmodel Leni Klum keinerlei Probleme mit Freizügigkeit zu haben. Auf Instagram postet die 17-Jährige nun ein Foto mit entblößter Brust. Das sorgt bei ihren Followern in vielerlei Hinsicht für ordentlich Diskussionsstoff.

Sogar der Comedian Oliver Pocher mischt sich in die Diskussion mit ein.

Leni Klum postet Foto mit entblößter Brust

Schon seit Beginn ihrer Modelkarriere ist Heidi Klums Tochter Leni Klum der ständigen Kritik ausgesetzt. Nun sorgt ein freizügiges Motiv für ganz viel Wirbel im Netz. Leni polarisiert mit einem laszivem Foto, das beim Shooting für das amerikanische Magazin “Rollacoaster” entstanden ist. Auf dem Foto präsentiert sich die Blondine in einem schwarzen Outfit, das ihren Oberkörper jedoch nur zur Hälfte einhüllt. Ihre linke Brust bedeckt sie lediglich mit ihrer Hand. Offenbar zu viel für ihre Follower!

Kritik an Pose: “Ist das überhaupt legal?”

In den Kommentaren sind zahlreiche Follower der Meinung, dass derartige Aufnahmen für das Model doch ein wenig zu früh kommen. Zu lesen ist beispielsweise: “Gar nicht cool! Sie ist zu jung dafür” und oder “Was man nicht alles für Klicks tut…” Eine weitere Followerin kommentiert: “Am Ende ist das deren Sache und weil es ja auch noch um die Modelwelt geht, ist das eben Teil davon, aber trotzdem keine Entschuldigung, sich als Minderjährige so freizügig zeigen zu müssen.” Sogar Oliver Pocher kann sich ein Kommentar nicht verkneifen. Er kritisiert Influencer immer wieder, wenn es um das Thema Kindervermarktung geht und offenbar ist ihm auch Lenis neues Foto ein Dorn im Auge. In seiner Instagram-Story schreibt der Comedian: “Leni Klum… 17 Jahre… Der Wendler wird schon ganz nervös.” Damit spielt er auf den 49-jährigen Schlagersänger Michael Wendler an, dessen Frau Laura Müller erst 21 Jahre alt ist.

“Wenn Jungs oberkörperfrei ein Bild posten, dann sollten das Frauen auch dürfen”

Aber nicht alle sehen das Foto so kritisch. Modelkollegin und GNTM-Siegerin Stefanie Giesinger stärkt Leni den Rücken und kommentiert “Girl”. Dazu tippt sie ein Flammen-Emoji. Und auch andere finden die Pose gewagt, aber nicht kritisch. “Das Foto sieht Hammer aus und es ist egal, ob sie 17 oder 20 ist. Wenn es ihr gefällt und sie sich wohlfühlt, ist alles in Ordnung, finde ich”, so eine Abonnentin. Eine andere meint: “Ja, sie ist noch ein Kind, aber Brüste sollten meiner Meinung nach nicht sexualisiert werden. Was sie zeigt, ist ihr Körper. Wenn Jungs oberkörperfrei ein Bild posten, ohne dass es sexuell ist, sollten das Frauen auch dürfen.” Eine andere Userin geht die Kritiker sogar direkt an und meint: “Die einzigen, die das sexualisieren, seid ihr! Ihr habt sie doch nicht mehr alle, ehrlich.”