Die schöne Frau von Tennis-Legende Boris Becker hat ein atemberaubendes Dekolleté. Dieses präsentiert sie gerne auch mal BH-los und bewundernswerterweise trotzen ihre Brüste auch dann der Schwerkraft.

 

 

Von einer Schönheits-OP, die der 38-Jährigen aufgrund dieser Tatsache regelmäßig nachgesagt wurde, wollte sie aber nie etwas wissen und wurde beispielsweise 2009 auf Nachfrage von ‘Bild’ richtig ärgerlich. “Das ist eine Frechheit, die ich hier klarstellen möchte: Ein Magazin hat geschrieben, ich hätte mir als Hochzeitsgeschenk für Boris die Brüste machen lassen. Ich hätte kein Problem, es zuzugeben, wenn es so wäre, aber es stimmt nicht”, so Becker damals.

 

 

Jetzt hörte man von der Mutter eines Sohnes aber auf einmal ganz andere Töne. In der österreichischen Sendung ‘Frühstück bei mir’ gibt sie zu: “Mein Busen ist nicht echt. Den habe ich mir schon als Model vergrößern lassen, weil da sehen Bikinifotos besser aus.” Zwar hat sie sich nicht als Geschenk für ihren Göttergatten unters Messer gelegt, aber die OP zuzugeben kam für Becker vor ein paar Jahren noch nicht infrage.