Kleine Notlügen kommen in den besten Beziehung vor. Doch nicht immer bleibt es dabei. In einem Reddit-Thread packen einige Männer jetzt die größten Lügen aus, die sie der wichtigsten Frau in ihrem Leben je aufgetischt haben. Die überraschende Erkenntnis? Die meisten von ihnen scheinen in einer Beziehung nur aus einem einzigen Grund zu lügen, nämlich um die Gefühle ihrer Herzensdame nicht zu verletzen. Aber ob das auch wirklich immer der richtige Weg ist?

Das sind die größten Lügen, die Männer ihrer Freundin je erzählt haben: 

  • “Dass es mir egal ist, dass sie noch immer ein Tattoo mit dem Namen ihres Ex hat. Es war auf ihrer Schulter. Jedes Mal, wenn ich sie ausgezogen habe, musste ich es sehen. Ich habe versucht, es zu ignorieren, aber es wurde nie einfacher. Ich bin froh, dass wir inzwischen nicht mehr zusammen sind.”
  • “Dass ich ihr vergeben habe, nachdem sie einen Dreier mit unseren Mitbewohnern hatte. Ich dachte damals, ich könnte es. Wenn ich jetzt zurückblicke, weiß ich, dass das nicht wahr war. Ich hätte es damals gleich beenden sollen und nicht erst ein Jahr später. Ich habe ihr danach nie wieder ein Wort geglaubt.”
  • “Dass ich wissen will, wie es beim Shoppen war.”
  • “Jedes Mal, wenn mich meine Ex gefragt hat, ob ich eine andere hübsch finde. Ich habe jedes Mal ‘Nein’ gesagt. Auch, wenn sie mich das bei Schauspielerinnen oder Models gefragt hat. Irgendwann kam dann der Punkt, ab dem es ziemlich offensichtlich war, dass ich sie jedes Mal anlüge.”
  • “Ich habe ihr gesagt, dieses eine Mädchen aus meinem Freundeskreis sei nur eine Freundin. Das war nur die halbe Wahrheit. Ich habe sie zwar immer nur als Freundin gesehen, hatte in der Vergangenheit aber trotzdem ziemlich oft Sex mit ihr.”
  • “Ich habe gesagt, dass ich für sie mit dem Kiffen aufhöre. Ich habe es nur 14 Tage lang durchgehalten. Als sie es herausgefunden hat, gab es Zoff. Schließlich hat sie mir dann aber verziehen – und inzwischen rauchen wir manchmal sogar gemeinsam einen Joint.”