Nach berichten des britischen Blattes Daily Mail, habe Elya Bulochka die Fische getötet, bevor sie sie in ihr “Meerjungfrauen Make-up” integriert habe. Entschuldigt habe sie dieses Verhalten mit der Aussage, dass “Fische keine Gefühle haben”.

Als die Moskauerin die Fotos auf Instagram mit ihren 25.000 Followern teilte, gab es jedoch einen Aufschrei der Empörung. Die Fotos mit den toten Tieren im Gesicht kamen bei so manchen gar nicht gut an. So reagierten einige mit Aussagen wie zum Beispiel: “Das ist nicht Kunst, das ist eine Person die Tiere getötet hat und das ganz ohne Grund!”

Die Russin ließ das nicht auf sich sitzen. So postete sie einige Tage später eine Fotocollage, auf der links ein Model mit der “Fischdeko” zu sehen war und rechts ein Selfie mit Sardinen im Gesicht. Sie wollte damit zeigen, dass Menschen Fische sowieso essen.

Naja Elya, die Fische in deinem “Shooting” waren allerdings nicht zum Verzehr gedacht…

Ihr Account ist mittlerweile offline.