Man sollte meinen, wenn man sich ein Tattoo stechen lässt, dann passiert das gut überlegt. Allerdings nicht bei diesem Mann. Er entfernte sich nur eine Woche nach dem Stechen sein neues Tattoo mit einer Käsereibe.

Matias Costa, ein Freund des Mannes, veröffentlichte Fotos davon im Netz.

Argentinier entfernt Tattoo mit einer Käsereibe

Der Mann aus Argentinien hatte sich am Handgelenk ein Tattoo stechen lassen. Nur eine Woche später entschied er sich dazu, einen Job bei der Flughafen-Polizei anzunehmen. “Mir wurde gesagt, dass ich keine sichtbaren Tattoos haben darf”, deshalb beschloss er kurzerhand, die Tätowierung einfach mit einer Käsereibe zu entfernen, so der Argentinier gegenüber lokalen Medien.

Tattoo wegen Job entfernt

Der Vorfall ereignet sich bereits im August 2017. Damals war der Unbekannte 19 Jahre alt. Erst jetzt tauchte die Story in den sozialen Netzwerken auf. Sein Freund Matias Costa teilte die Fotos kürzlich via Twitter. Der Job soll nicht der einzige Grund gewesen sein. Er sei ein sehr ästhetischer Mensch, das Tattoo ihm kurz danach einfach nicht mehr gefallen.

YouTube-Tutorials zur Tattoo-Entfernung

“Ich habe auf YouTube nach Möglichkeiten gesucht, um sich Tattoos selbst zu entfernen”, dabei stieß der junge Mann auf die Idee mit der Käsereibe. Zuerst habe er es mit einem Schleifstein probiert, danach mit der Reibe. “Es tat weh und blutete extrem”, so der Argentinier. Eine Woche später musste er sogar ins Krankenhaus und bekam eine Tetanus-Spritze. Den Job bei der Flughafen-Polizei nahm der damals 19-Jährige dann übrigens doch nicht an.

Mittlerweile ist die Wunde verheilt und das Tattoo ist nicht mehr zu sehen. Heute weiß er, dass das nicht unbedingt die beste Idee war und rät anderen dazu, das nicht nachzumachen!