In Japan wurde ein Mann verhaftet, bei dem rund 730 Stück Damen-Unterwäsche in der Wohnung gefunden wurden. Diese soll er immer wieder aus einem Waschsalon gestohlen haben.

Eine 21-Jährige hatte die Polizei auf den Mann aufmerksam gemacht.

Frau meldete Unterwäsche-Dieb bei der Polizei

In der japanischen Stadt Beppu soll ein 56-jähriger Mann wiederholt Unterwäsche von Frauen aus einem Münz-Waschsalon gestohlen haben. Ende August informierte eine 21-jährige Frau die Polizei, da sie vermutete, dass der Mann ihr sechs Paar Unterwäsche gestohlen haben soll.

Aufnahmen aus dem Salon verhalfen der Polizei schließlich, den Mann zu identifizieren. Anschließend durchsuchten sie die Wohnung des 56-Jährigen. Der Fund: 730 Stück Damenunterwäsche, darunter sowohl Slips als auch BHs, Unterhemden und Tanktops. Über die Hintergründe des Diebstahls ist nichts Genaueres bekannt; der Mann soll laut japanischen Medien die Tat jedoch bereits gestanden haben.

Bereits mehrere Fälle international und in Japan

Einen so großen Fund an Unterwäsche habe die Polizei seit Jahren nicht mehr gehabt, betont ein Sprecher der Polizei gegenüber Abema TV. Es ist jedoch nicht das erste Mal, dass Männer Frauenunterwäsche aus Waschsalons stehlen. Und auch nicht die größte Menge an Unterwäsche.

Denn erst 2019 wurde in der Großstadt Oita ein Mann verhaftet, der rund 1.000 Stück Frauenunterwäsche aus einem Waschsalon gestohlen hatte. Der Mann hatte zuvor in dem Waschsalon gearbeitet und die Unterwäsche in seiner Wohnung in Taschen und Fouton-Überzügen versteckt. 2017 gestand ein Mann, der ebenfalls über 1.000 Stück Damenkleidung und -unterwäsche aus einem Waschsalon in Tokio gestohlen hatte, dass er die Kleidung gerne selber trage und deshalb gestohlen hatte.

Unterwäsche-Dieb 2019 verhaftet

Auch international kommt es immer wieder dazu, dass Männer Frauenunterwäsche aus Waschsalons stehlen. In der australischen Stadt Warrnambool zeichnete eine Security-Kamera 2019 etwa einen Mann dabei auf, wie er aus einer Lost & Found Tasche sowie aus einem Trockner Frauenunterwäsche mitnahm.

Auch in Amerika kommt es immer wieder zu solchen Vorfällen. 2019 verhaftete die Polizei etwa einen Mann, der in einem Wohnhaus Unterwäsche aus der internen Waschküche entwendete. Diese brachte er nach einiger Zeit immer wieder zurück. Die Bewohner des Hauses hatten Security-Kameras angebracht, da ihnen aufgefallen war, dass der Bewohner immer wieder bereits reservierte Waschräume betrat. Die Aufnahmen sollen zeigen, wie er die Unterwäsche einer Frau “unangemessen hält”, heißt es damals seitens der Polizei. Der Mann wurde daraufhin verhaftet und wegen Diebstahl und Einbruch angeklagt.