Die Fast-Food-Kette McDonalds zahlte vier Personen jeweils 100.000 Euro.

Aufgrund eines technischen Problems während des aktuellen Monopoly-Gewinnspiels erhielten die Gewinner insgesamt 400.000 Euro.

McDonalds: Gewinner bekommen 400.000 Euro

Im Zuge des aktuellen Monopoly-Gewinnspiels von McDonalds verloste die Fast-Food-Kette zwei Hauptgewinne im Wert von 100.00 Euro. Erstmals konnte dabei auch mit der App des Konzerns an dem Gewinnspiel teilgenommen werden. Nach vier Stunden hatten allerdings bereits vier Personen einen Gewinn von insgesamt 400.000 Euro.

Technischer Fehler: App verlost mehr Preise als geplant

Laut dem Unternehmen sei ein technischer Fehler der App der Grund für den überschüssigen Gewinn. So war die Testphase für die Verlosung länger offen als geplant. Zu dieser Zeit hatten die Nutzer eine hohe Chance auf den Hauptgewinn. Denn der Algorithmus der App verloste plötzlich mehr Preise als zur Verfügung standen. Jedoch nahm McDonalds die Panne sehr sportlich und stellte den vier “Gewinnern” jeweils 100.000 Euro aus. Das Geld wurde anschließend als Lehrgeld verbucht.

Hauptgewinne weiterhin ausgestellt

Trotz der Technik-Panne verlost das Unternehmen nun weiterhin die vorhergesehenen Gewinne im Wert von 200.000 Euro. Nichtsdestotrotz sei die Fast-Food-Kette über ihren Fehler sehr bestürzt gewesen, wie ein Sprecher von McDonalds gegenüber der Bild berichtet. Die Mitarbeiter sollen nach dem Vorfall schlaflose Nächte gehabt haben. Fehler seien laut dem Unternehmen dennoch menschlich.