Schon im Vorfeld war klar gewesen, dass Meghan Markle bei der royalen Hochzeit nicht nur ein Kleid tragen würde. “Der Plan ist, dass sie sich nach der Kirche umzieht. So kann sie in einem glamourösen Kleid, das weniger einschränkend ist, die Nacht durchfeiern. Meghan kann es kaum erwarten, alle mit ihren Kleidern zu überraschen. Das gilt natürlich besonders für Harry”, plauderte eine Insiderin zuvor etwa aus. 

Meghan Markle: Abendkleid von Stella McCartney

Und tatsächlich: Nach dem formellen Teil der Hochzeit, für den Meghan Markle ein schlichtes Givenchy-Kleid wählte, schlüpfte die schöne Amerikanerin für die After-Party in ihr zweites Brautkleid.

Getty Images

Das atemberaubend schöne High-Neck-Kleid von Stella McCartney wurde von der Designerin selbstverständlich speziell für Meghan entworfen. Der britische Star-Friseur George Northwood zauberte der Braut die passende Frisur dazu.

Getty Images

Das frisch vermählte Paar fuhr in einem Jaguar zum Abendempfang in Frogmore House und ließ den Tag dort mit seinen 200 engsten Freunden ausklingen.