Die royale Trauung von Prinz Harry und Meghan Markle in der St. George’s Kapelle in Windsor war ein voller Erfolg. Überrascht hat Meghan vor allem mit ihrem sehr schlichten, aber gleichzeitig auch sehr eleganten Kleid. 

Getty Images
Getty Images

Das Kleid stammt aus dem Hause Givenchy und wurde von der britischen Designerin Clare Waight Keller entworfen. Sie soll dafür eng mit Meghan zusammengearbeitet haben. Das weiße Kleid besticht durch schlichte Eleganz und setzt mit seinem U-Boot-Ausschnitt die Schulterpartie der Amerikanerin perfekt in Szene. Ihre Tiara ist eine Leihgabe der Queen. Sie hielt den immerhin fünf Meter langen Schleier fest auf Meghans Kopf. Der übrige Schmuck der Braut stammt von Cartier.

Getty Images

Und hier noch mal zum Nachlesen: Diese Details wurden über Meghan Markles Hochzeitskleid bereits im Vorfeld spekuliert. Nicht alle Vermutungen haben sich am heutigen 19. Mai bewahrheitet. 😉

Meghan Markle soll auf ihrer Hochzeit gleich zwei Brautkleider tragen

Wie eine Insiderin gegenüber Vanity Fair verriet, wird Meghan bei ihrer Hochzeit mit Harry nicht nur EIN Kleid tragen: “Der Plan ist, dass sie sich nach der Kirche umzieht. So kann sie in einem glamourösen Kleid, das weniger einschränkend ist, die Nacht durchfeiern. Meghan kann es kaum erwarten, alle mit ihren Kleidern zu überraschen. Das gilt natürlich besonders für Harry.”

Das sind die ersten Skizzen für das Hochzeitskleid

Bereits kurz nach Bekanntwerden der Verlobung von Harry und Meghan soll das britische Königshaus bereits erste Skizzen für das Brautkleid angefragt haben. Unter anderem etwa auch bei Inbal Dror, deren Entwürfe dann sogar von TMZ veröffentlicht wurden. Dass die israelische Star-Designern danach noch damit punkten konnte, wagen wir jedoch zu bezweifeln.

Meghan Markle hat ihren Brautkleid-Designer gefunden

Nachdem einige Designer mit ihren Brautkleid-Entwürfen ins Rennen gingen, hat sich die schöne Schauspielerin bereits im Jänner für einen Designer entschieden. Bei der Auswahl soll übrigens die Braut-Stylistin Jessica Mulroney ihrer BFF behilflich gewesen sein.

Nur fünf Personen kennen den Namen des Designers des Kleides, das schon jetzt für reichlich Diskussionen sorgt. Als heiße Kandidaten gelten aber der britisch-kanadische Modemacher Erdem Moralioglu, bekannt für seinen eleganten, femininen Stil, die Haute-Couture-Designer Ralph & Russo, die  Meghans Verlobungskleid designten, Burberry, sowie Alexander McQueen und Giles Deacon, der das Hochzeitskleid für Kates Schwester Pippa Middleton entwarf. Ein Detail über das Kleid wurde jedenfalls schon ausgeplaudert: Meghans liebste Design-Elemente sollen Stickereien und Ärmel beinhalten.

Ein Beitrag geteilt von ERDEM (@erdem) am

So viel kostet das Hochzeitskleid von Meghan Markle

Alleine das Kleid, das Meghan auf den Verlobungsfotos trägt, kostet 60.000 Euro. Für ihre weiße Traumrobe sollen die Royals aber noch tiefer in die Tasche gegriffen haben. Dieses soll rund 400.000 Euro gekostet haben. Für Frisur, Make-Up und Accessoires sollen weitere 50.000 Euro einberechnet sein. Im Vergleich: Kate Middletons Hochzeitskleid von Alexander McQueen soll umgerechnet etwa 280.000 Euro gekostet haben.

So sieht Meghan im Brautkleid aus

Einen kleinen Vorgeschmack darauf, wie die Schauspielerin in einem Traum aus Weiß aussieht, bekommen wir dank der Serie “Suits” schon vor der tatsächlichen Hochzeit. Hier dürfen wir Meghan als Rachel bereits in einem Hochzeitskleid bestaunen. Ob ihr Kleid dem aus der Serie ähneln wird, werden wir aber erst am 19. Mai erfahren.