In einem aktuellen Interview spricht Miley Cyrus offen über ihre Sexualität. Dabei verrät sie, dass sie sich zu Frauen mehr hingezogen fühlt, als zu Männern. “Frauen sind doch viel heißer”, so die 28-jährige Sängerin.

Deshalb bevorzuge sie auch gleichgeschlechtliche Beziehungen, wie sie weiter erzählt.

Deshalb findet Miley Cyrus Frauen interessanter

Die 28-jährige Miley Cyrus ist dafür bekannt, dass sie kein Blatt vor den Mund nimmt und offen ausspricht, was sie gerade beschäftigt. In einem Interview mit dem Podcast “Call her Daddy” erzählt sie, wie es um ihre derzeitige Gefühlslage steht. Denn aktuell bevorzuge sie gleichgeschlechtliche Beziehungen. “Frauen sind doch viel heißer. Jeder weiß doch, dass ein Busen viel schöner ist, als ein Sack“, so Miley.

Ich bin heute total cool damit, wenn ich mit einer Frau zusammen bin, die der totale Boss ist und die genauso erfolgreich oder sogar erfolgreicher ist als ich. Das ist auch cool“, erzählt sie weiter.

“Penisse sind wunderbare Skulpturen”

Doch auch wie sie über das männliche Geschlecht denkt, lässt die Sängerin ihre Zuhörer wissen. “Ich denke, jeder wird mir zustimmen, dass Penisse sich seit der Antike als wunderbare Skulpturen machen. Abgesehen davon bin ich nicht so interessiert“, so die 28-Jährige. “Ich liebe die Form und ich denke, sie sieht lediglich als Dekoration auf dem Tisch wirklich gut aus”, verrät sie.

Dating in Corona-Zeiten

Die Sängerin erzählt in dem Interview auch über ihre derzeitigen Dating-Erfahrungen. Denn aufgrund der Corona-Pandemie isoliert sie sich selbst, hat mittlerweile aber andere Wege gefunden, um soziale Kontakte zu pflegen. “Diese Zeit war wirklich interessant und herausfordernd für jede Art von Dating oder Treffen mit Menschen”, so Miley. “Ich mache viel FaceTime-Sex – es ist der sicherste Sex. Ich liebe Menschen, ich liebe, wen ich liebe.