Robbie Williams soll sich im Urlaub auf der Karibik mit Corona infiziert haben, wie das US-Magazin The Sun berichtet. Derzeit sitzt er mit seiner ganzen Familie in einer Villa fest und ist in Quarantäne.

Und das, obwohl der Sänger bislang eigentlich besonders vorsichtig war, wenn es darum ging, eine Infektion zu vermeiden. Denn er habe große Angst, sich anzustecken, wie er vergangenes Jahr in einem Interview gestand und verschanzte sich deshalb sogar in die Schweizer Berge.

Robbie Williams mit Corona infiziert

Robbie Williams hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Das berichtet The Sun und beruft sich dabei auf eine anonyme Quelle. Der Sänger ist gerade mit seiner Ehefrau Ayda Field und seinen Kindern im Urlaub in der Karibik. Jetzt soll er dort aber mit seiner ganzen Familie in Quarantäne festsitzen, nachdem er positiv auf Covid-19 getestet wurde. “Es ist nicht gerade der schlechteste Ort auf der Welt, um in Quarantäne zu sein – Allerdings kann er nicht zum Strand. Er muss für 14 Tage in Quarantäne bleiben”, sagt die Quelle gegenüber der Sun.

Angst vor einer Infektion

Robbie Williams hat sich bereits seit Beginn der Corona-Pandemie eigentlich kaum blicken lassen. Denn der Sänger hat große Angst vor einer Ansteckung, wie er in einem Interview mit BBC letztes Jahr erklärte. “Ich bin irgendwo in der Schweiz auf einem Berg. Ich bin vielleicht etwas neurotisch und ich dachte mir, ‘Wo kann ich hin, damit Corona mich nicht kriegt’?”, sagte er damals in dem Interview. “Das ist Social Distancing extreme, oder?”.