Wie man in der Walt Disney World an gratis Süßigkeiten kommt

Die Amerikaner sind mit jeder Feierlichkeit früher dran als wir. Warum wir also Halloween im September gefeiert haben und dabei auch noch eine Menge Süßigkeiten abgestaubt haben, gibts hier zu lesen. Außerdem haben wir einen Geheimtipp für euch, der nur 2 Autostunden von Orlando entfernt liegt.

Devil Den’s Spring

Kaum in Orlando angekommen, ging es auch schon wieder raus aus Orlando. Wir wollten den wunderschönen Devil’s Den Spring mit eigenen Augen sehen und machten uns mit unserem Auto auf den Weg. Die Quelle in Florida ist klein aber fein und mit einer Wassertemperatur von ca 22 Grad Celsius ganz angenehm. Nachdem wir uns eine Schnorchel-Ausrüstung geliehen hatten ging es für uns ins bis zu 16.45 m tiefe Wasser.

Die Quelle ist eigentlich unterirdisch, aber es gibt ein großes verwachsenes Loch. Durch das besagte Loch scheint die Sonne ein wenig in die „Höhle“. Neben der Sonne gibt auch noch ein paar Scheinwerfer die als Lichtquelle dienen. Das Wasser funkelt im Sonnenlicht türkis-blau und unter Wasser glitzern die Lichtstrahlen um die Wette, wir haben versucht das Erlebnis auf Fotos fest zu halten – aber an die Realität kommen diese Fotos leider nicht ran. Anscheinend gibt es im Gewässer der kleinen Quelle auch eine Schildkröte – die war bei unserem Besuch aber leider zu schüchtern, um sich zu zeigen.

Universal Studios

Nachdem wir drauf gekommen sind, dass man in Orlando außer den ganzen Themenparks eigentlich sehr wenig machen kann, haben wir uns Tickets für die Universal Studios besorgt. Natürlich war es ein mega cooles Erlebnis – andererseits war es sehr teuer!
Nichts desto trotz haben wir den Tag dort genossen, und würden den Park allen Harry Potter-, Spiderman-, Simpsons- und Marvelfans empfehlen. Es gibt richtig coole Achterbahnen, sogar eine, in der man seine eigene Musik auswählen kann. Viele Fahrgeschäfte kann man nur mit 3D Brille genießen, sie haben eine ganze Movie Experience eingebaut. Bei den ersten drei dieser Art ist man richtig überwältigt (Nicht nur weil man so in die Story hineingezogen wird sondern auch weil man sich fragt wie das ganze technisch funktioniert) – leider merkt man nachdem man mehrere Fahrgeschäfte befahren hat, dass das Schema dieser Bahnen immer das gleiche ist, was die “Schreckmomente” irgendwie zu sehr mindert.  Die Expierence in so einem riesen Freizeitpark zu sein, ist aber trotzdem einzigartig – diese Welten in die man eintauchen kann sind wirklich super durchdacht und detailliert angelegt. Man fühlt sich fast so als wäre man mitten in Jurrasic World oder als würde man in Hogsmead herumspazieren.

 

Trick or Treat im Disneyland

An dem Tag, als wir eigentlich ins Disneyland gehen wollten fand auch die  „Not so Scary“-Halloween Party statt und uns wurde empfohlen diese zu besuchen. Statt des „normalen“ Disney Besuchs gingen wir also erst um 4 Uhr Nachmittags ins Magic Kingdom. Wir wurden gleich am Anfang mit Tüten ausgestattet, mit denen wir an bestimmten Stellen Süßigkeiten einsammeln konnten. Leider wurden die meisten Fahrgeschäfte kurz nachdem wir in den Park kamen wegen Unwetterwarnungen geschlossen. Nachdem wir in einer „Taverne“ Unterschlupf gefunden hatten, machten wir uns, als der Regen etwas weniger wurde, wieder auf ins Magic Kingdom. Wir wollten ja trotz Schlechtwetter so viel wie möglich sehen. Die Fahrgeschäfte im Magic Kingdom waren im Gegensatz zum Universal Studios alle sehr einzigartig und mit Liebe zum Detail gemacht. Natürlich waren sie nicht so aufbrausend, weil sie ja eher für Kinder gemacht wurden.

Disneyland isn’t designed just for children. When does a person stop being a child? Can you say that a child is ever entirely eliminated from an adult?  – WALT DISNEY

Wir hatten eine richtig gute Zeit beim Kind sein und würden wieder kommen. Auch die Parade und die Show(s) vorm Schloss waren einzigartig und mit so viel Liebe gemacht – so etwas bekommt man nirgendwo anders – da sind wir uns einig. Wir sind richtig froh dass wir das Disneyland während der OFF-Season erleben durften, wir standen bei Fahrgeschäften nie lange an. Leider waren die Schlangen bei den Charakteren immer sehr lange – die haben wir schweren Herzens alle ausgelassen 🙁

 

Nachdem wir fix und fertig um 2 Uhr in der Nacht von der Disneyworld ins Hotel kamen und ins Bett fielen ging es am nächsten Tag ab nach KEY WEST. Wie wir unseren Urlaub vom Urlaub in Key West genossen haben gibt dann im nächsten Blogpost zu lesen.