Die Sommerhitze ist da. Es hat 30 Grad, alles klebt und am liebsten würden wir den ganzen Tag nur nackt herumlaufen. Tja, da würden die Kollegen im Büro aber ganz schön schauen. Keine Sorge, wir haben die Lösung für euch. Mit diesen Tipps kommt ihr garantiert schweißfreier durch den Sommer.

Leichte Stoffe

Mode-Professor Johann Stockhammer rät zu leichten Stoffen und hingebungsvoller Fußpflege. “Nur nichts zu Enges tragen”, erklärt Stockhammer. Lange, weite Hippieröcke wirkten wie ein Ventilator und sorgten schon beim Gehen für wohltuenden Luftzug bei hohen Temperaturen.

Flache Schuhe

Bevor wir schweißfüßig auf Pumps hin und her rutschten, sollten wir lieber zu einer etwas flacheren Sandalette greifen. Und: “Solange es keine Badelatschen sind, ist auch ein toller Flipflop-Schuh im Büro absolut tragbar”, betont Stockhammer, der Modedesign lehrt.

Fußcremes gegen Schweiß

Männer haben es etwas schwerer und sollten ab einem gewissen Alter einen sehr großen Bogen um Sandalen machen, empfiehlt der Experte. Sneakers seien hingegen eine gute Wahl: “Sie müffeln zwar schnell, aber es gibt wunderbare Fußcremes. Wer die benutzt, hat keine Müffelfüße.”

Weite Kleidung tragen

Der hippe, lässige 70er-Jahre-Look ist in und macht den Sommer um einiges angenehmer für uns. Weite Tops, lockere Wickelkleider und lässige Culottes sind perfekt für die Hitze!

Unterwäsche ins Eisfach legen

Wer experimentierfreudig ist, der kann etwas ganz neues ausprobieren und seine Unterwäsche eine Stunde vom rausgehen einfach mal in den Gefrierschrank legen. Das kühlt unterwegs und macht den Alltag auf jeden Fall etwas prickelnder! 😉