Mit seiner politischen Rede bei einer Veranstaltung in Pittsburgh sorgt US-Präsident Donald Trump im Netz zurzeit für jede Menge Lacher.

So wolle er laut eigenen Aussagen eine Mauer zwischen Colorado und Mexiko bauen. Doch der Bundesstaat Colorado liegt weit entfernt von Mexiko.

Donald Trump blamiert sich mit politischer Rede

Bei einem öffentlichen Auftritt im Bundesstaat Pennsylvania, blamierte sich der amerikanische Präsident Donald Trump nun vor versammeltem Publikum. Dabei redete er in seiner Ansprache zu Beginn über den US-Bundesstaat New Mexico. „Wissen Sie, warum wir New Mexico gewinnen werden? Weil sie Sicherheit an ihrer Grenze wollen“, sagt der Präsident.

Präsident möchte nicht-existente Grenzen schützen

Im Laufe des Vortrags verkündete er, neue Mauern an den Grenzen Mexikos bauen zu wollen. „Und wir bauen eine Mauer an der Grenze von New Mexico und wir bauen eine Mauer in Colorado.“, verlautbarte er seine Pläne. Allerdings war dem US-Präsidenten wohl nicht klar, dass der Bundesstaat Colorado fernab der Grenzen Mexikos liegt.

Fauxpas sorgt für Lacher auf Twitter

Die Äußerungen wurden binnen Sekunden im Netz verbreitet und sorgen aktuell für jede Menge Lacher in den sozialen Netzwerken. So veröffentlichte der demokratische Senator Patrick Leahy  auf Twitter ein Bild einer geografischen Karte der USA, auf dem die neu “erfundene” Grenze Trumps mit schwarzem Filzstift eingezeichnet ist. Zudem ist das Wort “New” beim Bundesstaat New Mexico durchgestrichen.