Dass Fan-Liebling Harry Styles sehr viel Talent hat, hat uns der Brite bereits mit seinen wahnsinnigen Gesangskünsten bei One Direction und seinem neuen Solo-Album bewiesen. Doch wer hätte gedacht, dass er es schauspieltechnisch auch voll drauf hat?

 

Christopher Nolan wusste zu Beginn gar nicht, wer Harry Styles ist

Überraschend kam deshalb auch die Nachricht vergangenes Jahr, dass der Schönling eine Nebenrolle in Christopher Nolans Film “Dunkirk” ergattert hat – doch der Star-Regisseur wusste zu diesem Zeitpunkt nicht einmal, wer Harry Styles überhaupt ist.

Christopher Nolan ist nämlich nicht nur irgendein Regisseur, sondern momentan einer der bekanntesten Filmemacher Hollywoods. Zu seinen Werken (bei welchen er für Drehbuch, Regie und Produktion zuständig war) zählen unter anderem “Inception”, “Interstellar”, “The Dark Knight”, und “Memento”.

 

Wovon handelt der Film?

Christopher Nolan betonte in zahlreichen Interviews immer wieder, dass “Dunkirk” kein Kriegsfilm sei, sondern eher ein Spannungs-Thriller. Es ist in erster Linie ein Film über den Überlebenskampf der Protagonisten, welcher den Zuschauern in wahnsinnig spannender Weise vermittelt wird. Der Film zeigt die Ereignisse aus der Sicht von drei Soldaten.

“Dunkirk” basiert auf der Schlacht von Dünkirchen, welche zwischen dem 26. Mai und 5. Juni 1940 stattfand. Diese hat einen besonderen Platz in der britischen Geschichte, da unzählige Soldaten dabei ums Leben kamen.

Kein übertriebenes Blutvergießen

Christopher Nolan hat es mit dem Film geschafft, einen Kriegsfilm zu drehen, welcher sich nicht vordergründig um Gewalt und die Gefallenen dreht. Er verzichtet im Film auf optische Schockeffekte wie Blut oder herumfliegende Körperteile. Außerdem zeigt er das Geschehen, ohne es politisch zu bewerten oder kommentieren. So werden die deutschen Soldaten beispielsweise nicht wirklich gezeigt und nicht als “die Deutschen” betitelt, sondern einfach nur als “der Feind”.

 

In den USA ist der Film bereits ein Kino-Hit

Seit Steven Spielbergs “Der Soldat James Ryan” ist in Nordamerika kein Film über den 2. Weltkrieg mehr so gut gelaufen wie “Dunkirk”. Ob One Direction – oder Nolan-Drama-Fans, der Film spricht viele Zielgruppen gleichermaßen an.

Kritiker loben in hohen Tönen

Manche Kritiker bezeichnen den Film bereits als das beste Werk Nolans. So wurde der Film sogar mit Hitchcocks Meisterwerken verglichen. Die hohen Lobestöne der Kritiker sind wahrscheinlich auch der Grund, wieso sich schon jetzt so viele Leute diesen Film angesehen haben.

 

Obwohl Harry Styles in diesem ganzen Trubel um den Film wahrscheinlich etwas in den Hintergrund rückt, freuen wir uns sehr darauf, ihn ab morgen in unseren Kinos zu sehen. Und wir sind sehr stolz darauf, dass er es geschafft hat, sich auch außerhalb des Musikbusiness beweisen zu können.

via GIPHY