Ab dem 4. September wird die Neuauflage von “Mulan” auf Disney+ erhältlich sein. Doch der Streaming-Dienst verlangt von seinen Kunden eine zusätzliche Einzahlung, um den Film sehen zu können.

Der Starttermin von “Mulan” wurde bereits zweimal verschoben. Eigentlich hätte er im März anlaufen sollen, doch wegen der Corona-Krise wurde der Starttermin dann auf Juli verschoben. Und dann noch einmal von Juli auf September.

“Mulan” kostet 22 Euro extra

Endlich ist es so weit: Am 4. September kommt die Realverfilmung der chinesischen Legende “Mulan” auf Disney+. Doch für die Kunden der Plattform wird dieses Filmvergnügen nicht ganz billig werden. Denn Disney+ verlangt zusätzlich zu einem Disney+-Zugang auch einen weiteren Betrag, den jeder zahlen muss, der den Film sehen möchte. So wird jeder “Mulan”-Fan einen stolzen Preis von 22 Euro zusätzlich zahlen müssen, um die Neuauflage des Disney-Klassikers sehen zu können. In den USA sind es sogar 30 US-Dollar (25 Euro). Das ist für eine Familie, die normalerweise den Film im Kino sehen würde, zwar ein vergleichbar billiges Angebot. Doch für Einzelpersonen ist es natürlich schon happig.

Dennoch freuen wir uns auf diese Realverfilmung. Denn “Mulan” zählt zu den beliebtesten Disney-Klassikern überhaupt. Als Mulan anstelle ihres Vaters in den Krieg zieht, um ihn und ihr Land von einer dunklen Armee zu beschützen, haben wir wohl alle mitgefiebert. Und auch in der Neuauflage soll es an Spannung und Action nicht mangeln.

In manchen Ländern auch in den Kinos zu sehen

Nachdem Disney+ nicht in allen Ländern verfügbar ist, wie zum Beispiel in China, wird es in diesen Ländern den Film auch im Kino geben. Denn China zählt zu dem wichtigsten Markt, wenn es um “Mulan” geht. Nicht nur, dass es sich dabei um eine original chinesische Legende handelt, auch der Cast besteht ausschließlich aus chinesischen Schauspielern. Auch dort kommt der Film am 4. September in die Kinos.