Shia LaBeouf wurde nun von Netflix von der Award-Liste als “bester Schauspieler” in seinem neuen Film “Pieces of a Woman” gestrichen. Der Grund dafür sollen die schweren Missbrauchsvorwürfe gegen den Schauspieler sein. Seine Ex-Freundin FKA twigs klagte ihn wegen emotionalen und körperlichen Missbrauchs an.

Der Film “Pieces of a Woman” wird aber wie geplant am 7. Jänner auf Netflix zu sehen sein.

Shia LaBeouf von Award-Liste gestrichen

Am 7. Jänner erscheint der neue Netflix-Film “Pieces of a Woman” auf der Streaming-Plattform. Obwohl Shia LaBeouf darin die Hauptrolle spielt, wurde der Schauspieler nun von der sogenannten “For your Awards Consideration Page” als “Bester Schauspieler” gestrichen, ganz im Gegensatz zu seiner Schauspielkollegin Vanessa Kirby. Sie ist noch immer als “beste Schauspielerin” aufgeführt. Auf der Seite werden Filme, Serien und Schauspieler angezeigt, die Netflix für eine Nominierung in der kommenden Award-Season vorschlägt.

Netflix löschte seinen Namen erst vor Kurzem, und zwar zu dem Zeitpunkt als die ersten Missbrauchsvorwürfe gegen den Schauspieler in die Öffentlichkeit kamen. Denn seine Ex-Freundin FKA twigs klagte Shia LaBeouf wegen körperlichen und emotionalen Missbrauchs an. In der Anklage ist die Rede von “unerbittlichem Missbrauch”, darunter sexuelle Übergriffe, tätliche Auseinandersetzungen und die Ausübung von emotionaler Qual. Die Streaming-Plattform hat den Schauspieler deshalb wohl zur “Persona non grata” erklärt und ihn aus der Award-Liste gestrichen. Bisher gibt es aber noch kein offizielles Statement von Netflix.

Vorwürfe gegen den Schauspieler

Neben seiner Ex-Freundin FKA twigs erhebt auch Sängerin Sia Vorwürfe gegen den Schauspieler. Auch sie soll von ihm emtional gequält worden sein. Sie behauptet von dem 34-Jährigen, der 2015 in ihrem Musikvideo zu “Elastic Heart” mitspielte, emotional verletzt worden zu sein. Via Twitter nennt sie den Schauspieler einen “krankhaften Lügner”, der vorgegeben habe Single zu sein und sie damit unfreiwillig in eine Affäre lockte.