Die erfolgreiche Filmreihe “Pitch Perfect” bekommt ein Spin-Off. Die Serie soll auf dem Streaming-Dienst Peacock verfügbar sein.

Auch ein paar bekannte Gesichter sollen für die Serie zurückkommen.

Adam Devine kehrt zu “Pitch Perfect” zurück

Nach drei Kinofilmen bekommt die “Pitch Perfect”-Reihe jetzt auch eine Spin-Off-Serie. Inhaltlich dreht sich die neue Show um Bumper (gespielt von Adam Devine). Nachdem einer seiner Songs in Berlin Erfolge feiert, beschließt er, nach Deutschland zu ziehen und seiner Musik-Karriere eine neue Chance zu geben.

Bumper ist den meisten Fans aus den ersten beiden Teilen bekannt. Nachdem sein Charakter als Backup-Sänger von John Mayer engagiert wird, verlässt er die College-A-capella-Gruppe Treblemakers. In dem zweiten Teil blieb Bumper vor allem durch seine Beziehung mit Fat Amy (gespielt von Rebel Wilson) in Erinnerung.

Ob Fat Amy oder andere Mitglieder der Barden Bellas in der Spin-Off-Serie dabei sind, ist derzeit noch nicht klar. Ein bekanntes Gesicht ist aber definitiv wieder dabei – wenn auch hinter der Kamera.

Excuse Me GIF - Find & Share on GIPHY

Elizabeth Banks freut sich auf Twitter

Denn Elizabeth Banks, die in den Kinofilmen als Produzentin beziehungsweise Regisseurin fungierte und die Rolle der Kommentatorin Gail Abernathy-McKadden übernahm, wird die Serie produzieren. Devine wird neben der Hauptrolle auch als Executive-Producer arbeiten.

Banks teilt die guten Nachrichten auf Twitter und schreibt, dass sie aufgeregt sei, dass sie “das Pitch-Perfect-Universum erweitern” darf.

Die Serie soll übrigens über den Streamingdienst Peacock verfügbar sein. Produktionsfirma ist Universal Television. Dessen Präsidentin zeigt sich gegenüber Variety glücklich. “Wir freuen uns sehr über die Möglichkeit, das beliebte Universal Pictures-Franchise Pitch Perfect auf den kleinen Bildschirm zu bringen und die lustigen und einzigartigen Charaktere in dieser musikalischen Welt zu erforschen“, sagt sie.

Wie genau die Spin-Off-Serie heißen wird, ist noch nicht bekannt. Auch auf ein Startdatum müssen Fans wohl noch ein bisschen warten. Umso mehr Zeit also, die Trilogie noch einmal durchzuschauen.