Bonnie Pointer, eine der vier Schwestern der US-Soulgruppe “Pointer Sisters” ist tot. Das teilten ihre Angehörigen nun mit.

Bonnie wurde 69 Jahre alt.

Pointer Sister: Bonnie Pointer gestorben

Bonnie Pointer, Sängerin und Mitgründerin der Soul-Disco-Gruppe “Pointer Sisters” ist tot. Laut Angaben ihrer Schwester Anita starb sie am Montagmorgen. “Unsere Familie ist am Boden zerstört, und ich, meine Geschwister und die gesamte Pointer-Familie bitten um eure Gebete”, heißt es in der offiziellen Mitteilung der Familie. Zur genauen Todesursache ist allerdings nichts bekannt. Auch auf ihrer Webseite bestätigte die Familie Bonnies Tod.

Größter Hit: “I’m So Excited”

Die vier Schwestern Ruth, Anita, June und Bonnie sangen zunächst in einem Gospelchor und traten später als Background-Sängerinnen für andere Gruppen auf, bis sie 1973 als die “Pointer Sisters” schließlich ihre eigenen Songs und Alben veröffentlichten. Ihre größten Erfolge feierten sie vor allem in den 70ern und 80ern. Zu ihren bekanntesten Hits zählen unter anderem Disco-Songs wie “Fire”, “Slow Hand” oder ihr wohl berühmtester Hit “I’m So Excited”. Insgesamt veröffentlichten sie mehr als 15 Alben und holten sich zudem auch mehrere Grammys

Ende der 1970er startete Bonnie außerdem auch eine eigene Solo-Karriere. Ihr größter Hit als Solo-Künstlerin war “Heaven Must Have Sent You”.