Ein 21-Jähriger hat in Essen Waren im Wert von mehreren hundert Euro in einem Kaufhaus gestohlen. Die Polizisten versuchten vergeblich ihn aufzuhalten. Doch nur einer konnte den Dieb schließlich stoppen: Teddy, der Polizeihund.

Der belgische Schäferhund biss dem flüchtigem Dieb einfach in den Po.

Polizeihund Teddy verbeißt sich in Dieb

Ein 21-jähriger Dieb rannte am 9. November durch die Essener Innenstadt, nachdem er in einem Kaufhaus Waren im Wert von mehreren hundert Euro gestohlen hatte. Polizisten in einem Streifenwagen wurden über Funk auf den Flüchtigen aufmerksam. Sie versuchten vergebens die Flucht des jungen Diebes zu stoppen, doch kein Mensch schaffte es. Zum Glück konnte Polizeihund Teddy helfen. Der belgische Schäferhund verfolgte den Dieb und biss ihm kurzerhand einfach in den Allerwertesten. Durch seinen beißenden Einsatz konnte der 21-Jährige schließlich gestoppt werden.

“Verletzungen an der Hand, den Beinen und am Gesäß zeugten bei der anschließenden ärztlichen Versorgung im Krankenhaus von seinen erfolglosen Versuchen, “Teddy” von seinem dienstlichen Auftrag abzuhalten“, erklärte die Polizei. Gegen den 21-Jährigen werde nun ermittelt.

Freund und Helfer

Hunde sind einfach Freund und Helfer des Menschen. Teddy ist nicht der einzige Vierbeiner, der bei Diebstahl keine Gnade walten lässt. Im Februar konnte ein Dackel ohne polizeiliche Ausbildung verhindern, dass seine 72-jährige Besitzerin von einem unbekannten Mann ausgeraubt wurde. Der kleine Hund biss sich demnach am Hosenbein des Diebes fest. Dieser ergriff schließlich die Flucht.