US-Sänger R. Kelly wurde laut Medienberichten in Chicago verhaftet. Ihm werden mehrere Sexualverbrechen vorgeworfen. Unter anderem besteht Verdacht auf Kinderpornografie. 

Laut New York Times soll der 52-Jährige am Donnerstag von der US-Bundespolizei festgenommen werden sein.

R. Kelly nach Missbrauchsvorwürfen erneut verhaftet

Insgesamt wirft die Staatsanwaltschaft dem Sänger 13 weitere Vergehen vor, wie die New York Times berichtet. Darunter auch Verführung einer Minderjährigen, sowie Justizbehinderung. Bereits im Februar wurde R. Kelly wegen schweren sexuellen Missbrauchs in zehn Fällen verhaftet. Drei Opfer sollen zur Tatzeit sogar noch minderjährig gewesen sein. Er wurde daraufhin gegen Kaution freigelassen. Dem Sänger drohen bis zu 30 Jahre Haft. Nun wurde er erneut verhaftet. Weitere Details zur Verhaftung sind nicht bekannt. Auch wann sich der 52-Jährige vor Gericht verantworten muss, ist noch unklar.

Missbrauchsvorwürfe gegen R. Kelly reißen nicht ab

Vor mehr als zehn Jahren wurde der Sänger bereits in einem Kinderpornografie-Prozess freigesprochen. Dennoch wurden in den vergangenen Jahren immer wieder Missbrauchsvorwürfe gegen den Sänger laut. Eine Dokumentation über den 52-Jährigen, in der einige Frauen und angebliche Opfer zu Wort kommen, sorgte in den vergangenen Monaten zusätzlich für Schlagzeilen. In “Surviving R. Kelly” berichten die Frauen davon, wie sie von dem Sänger jahrelang misshandelt wurden.