Am 29. Juli lief die zweite Folge der neuen Show “Kampf der Realitystars”, bei der Promis in Thailand gegeneinander antreten. “Big Brother”-Urgestein Jürgen Milski rastete darin wegen eines Spucke-Spiels total aus.

Die Kandidaten hätten dabei Getränke aus einem vollen Cocktailglas schlürfen und die Flüssigkeit dann in ein leeres spucken müssen. “Ich bin raus, mach ich nicht”, erklärte der 56-Jährige sofort.

Jürgen Milski verweigert Challenge-Antritt bei “Kampf der Realitystars”

Der Reality-Star weigerte sich standhaft bei dem Spiel mitzumachen. Außerdem überzeugte er seine Mitstreiter erfolgreich, die Challenge ebenso zu boykottieren. Die Neuankömmlinge Johannes Haller und Melissa übernahmen bei dem Spucke-Spiel die Moderation. Sie erklärten zunächst die Regeln: Die Kandidaten müssen sich die Getränke zuerst in den Mund schütten, zu einem anderen Gefäß laufen, die Flüssigkeiten ausspucken und anschließend den gesamten Mix austrinken. Die Dreharbeiten zur Show fanden übrigens ab Mitte Februar 2020 statt. Jürgen Milski erklärte sofort: “Ich bin raus, mache ich nicht. Ich bin ein gestandener 56-jähriger Mann, wie kann man von mir denken, dass ich jemals so etwas tun würde? So weit kann mich gar nicht herablassen.” Danach wetterte er weiter gegen den Spieleentwickler und TV-Sender RTL2: “Wer auf so eine Sch**** kommt… Das ist so eine asoziale Drecks*******. Das machen nur Spackos.”

Die Challenge hätte eigentlich dazu dienen sollen, dass die Gewinner des Spiels von der Elimination gesichert werden. Jürgen überzeugte aber alle Kandidaten, das Spiel ebenfalls zu boykottieren. “Alle müssten geschlossen sagen, diese Scheiße machen wir nicht. Lass uns das alles abbrechen. Das ist die asozialste Scheiße, die ich jemals gesehen habe. Das geht gegen die Würde. Was meinste, wenn meine Tochter sehen würde, dass ich so eine Scheiße hier mache. Ich will, dass meine Tochter weiterhin stolz auf mich ist, und deswegen mache ich den Scheiß nicht”, erklärte er während er die Gläser mit einem Fußtritt in Scherben legte. Die gesamte Gruppe sprach sich letztlich dazu aus, das Spiel nicht anzutreten.

50.000 Euro für den Gewinner

Jürgen Milski und Annemarie Eilfeld mussten am Ende die Show verlassen. Sie haben demnach keine Chance mehr auf das Preisgeld in der Höhe von 50.000 Euro. In der Show “Kampf der Realitystars” treten wöchentlich Prominente auf der thailändischen Insel Ko Phuket gegeneinander an. Jede Woche kommen neue Promis hinzu, die während der “Stunde der Wahrheit” zwei etablierte Realitystars von der Insel und damit aus der Show schmeißen.

“Kampf der Realitystars – Schiffbruch am Traumstrand”: ab 22. Juli immer Mittwochs um 20.15 Uhr bei RTL2 und auf TVNOW.