In einem amerikanischen Podcast sorgte US-Rapper T.I. kürzlich mit einem Geständnis für jede Menge Aufregung.

Wie der US-Rapper T.I. im Podcast “Ladies Like Us” zugab, kontrolliere er mit einem jährlichen Besuch beim Gynäkologen die Jungfräulichkeit seiner 18-jährigen Tochter.

T.I. möchte, dass Tochter Jungfrau bleibt

Mit dem Besuch beim Frauenarzt möchte der Rapper sicherstellen, dass seine Tochter noch keinen Sex hatte. Laut eigenen Aussagen finden die jährlichen Arztbesuche seit dem 16. Geburtstag seiner Tochter statt. Im Gespräch gestand T.I. zudem, dass er seinen Nachwuchs beim Frauenarzt auf die intakten Fähigkeiten des Jungfernhäutchens kontrolliere. Anschließend lasse er sich die Ergebnisse vom Arzt sofort ausstellen.

Podcast sorgt für Kritik im Netz

Zwar wisse der Rapper, dass das Jungfernhäutchen einer Frau auch ohne sexuellen Kontakt verletzt werden könnte. Allerdings sei sich T.I. sicher, dass seine Tochter keine Sportarten betreibe, die zu einer Verletzung der Hymen führen. Für die Aktion holte sich der Rapper einen wahren Shitstorm ein. In den sozialen Medien kritisieren User das Fehlverhalten des Grammy-Gewinners. So wird dem Rapper unter anderem vorgeworfen seine Tochter mit den gemeinsamen Arztbesuchen zu demütigen. Der umstrittene Podcast ist inzwischen aus dem Netz verschwunden.