Darüber dürfte die Queen wohl “not amused” sein. Im Buckingham Palace sind derzeit die Kammerjäger im Einsatz, denn dort gibt es offenbar eine Rattenplage. 

Die Queen sei schockiert, so britische Medien.

Buckingham Palace von Ratten belagert

Im Palast der Queen in London gibt es scheinbar ein massives Rattenproblem. Das berichtet die britische “Sun”. Angestellte entdeckten Ratten in der Küche des Buckingham Palace. Mehrere Kammerjäger sind bereits in den Palast bestellt worden, um die Tiere zu beseitigen. Allerdings dürften die Nager besonders hartnäckig sein. Medienberichten zufolge sollen die Ratten in London eine Immunität gegenüber dem herkömmlichen Gift entwickelt haben.

Rattenplage bei der Queen

Wie die “Sun” berichtet, sind Ratten und auch Mäuse ein zunehmendes Problem in London. Vor allem in alten Gebäuden, wie eben auch dem Buckingham Palace. Der Hauptsitz der Queen wurde 1703 errichtet. Eine weitere Schwierigkeit: der Palast hat 775 Räume und bietet damit also jede Menge Platz für die Ratten. Alle Nager auszurotten, dürfte sich schwierig gestalten. Die Schädlingsbekämpfern wollen die Lage nun genauer analysieren, so britische Medien.