Seit zehn Jahren sind Robbie Williams und Ayda Field verheiratet. Auf Social Media geben der Sänger und die Schauspieler immer wieder einen Einblick in ihr perfektes Familienleben. Dabei hat Robbie Ayda anfangs noch geghostet.

Ayda sprach vor Kurzem im Podcast “Made By Mammas” über die Anfänge ihrer Beziehung.

Robbie Williams hat sich einfach nicht gemeldet

Noch immer scheinen Robbie Williams und Ayda Field verliebt wie am ersten Tag. Mittlerweile hat das Ehepaar vier gemeinsame Kinder. Und dabei wäre es beinahe nie zu einem ersten Date zwischen den beiden gekommen. Wie Ayda nun in dem Podcast verriet, habe Robbie sie damals zwar nach einem Date gefragt, sich aber anschließend nicht mehr gemeldet. Nach einer Weile schlug der Sänger schließlich ein Mittagessen vor, dem Ayda auch gerne zustimmte. Doch dann meldete sich der Sänger wieder nicht. Doch irgendwann kam es dann tatsächlich zu einem Date und Ayda verliebte sich sofort in ihren zukünftigen Mann. “Es war das bizarrste, wahnsinnigste und verrückteste erste Date”, erinnerte sie sich.

Am meisten hätten sie aber Robbies Tattoos beeindruckt. Auch die zwischenmenschliche Harmonie sei sehr besonders gewesen. Es fühlte sich an, als würden wir uns schon ein ganzes Leben lang kennen”, berichtete die Blondine. Es habe bei diesem Treffen etwas Magisches gegeben, das wie aus dem Nichts heraus geschah: “Das Universum öffnete sich und ich verstand total und vollständig, wer dieser Mann war. Und er verstand total und vollständig, wer ich war.”