Nun will eine Kampagne darauf aufmerksam machen, dass Frauen keine Scham wegen ihrer Menstruation empfinden sollen. Unter dem Hashtag #JustATampon werden Frauen aufgefordert, offen über ihre Periode zu sprechen und ein Selfie mit einem unbenutzten Hygieneartikel zu machen. Denn es handelt sich ja nur um Tampons.

Die Aktion wurde von der britischen Wohltätigkeitsorganisation “Plan UK” gestartet. Laut dieser trägt die Peinlichkeit, die der weiblichen Periode anhaftet, zu Diskriminierung der Geschlechter bei. Wer in Großbritannien eine SMS mit dem Wort TAMPON an die 70007 schickt, spendet außerdem drei Pfund an die Einrichtung. Dieses Geld wird neben Aufklärungsarbeit dafür verwendet, Mädchen in Uganda mit Sanitätsartikeln zu versorgen.