1. Nachrichten sexy formulieren

Auf die richtige Wortwahl kommt’s an! Deine Nachricht darf sexy sein, jedoch solltest du dich auf keinen Fall verstellen. Vermeide Porno-Sprech wie “Gib’s mir, du Hengst!”. Besser: Beschreibe ihm, was du gerade am liebsten mit ihm anstellen würdest. Wenn du alleine bist, schreibe ihm, was du machst und dass du ihn gerne bei dir hättest. “Liege in der Badewanne. Wünschte du wärst bei mir ..” ist ein guter Einstieg für eine sexy WhatsApp-Konversation.

2. Fotos: Detailaufnahmen statt Ganzkörperbilder

Ein Ganzkörperbild kann zwar sexy sein, dir aber auch schnell zum Verhängnis werden. Schicke ihm lieber ein Foto von einem erotischen Detail, wie zum Beispiel deinem Höschenbund, welches du mit dem Daumen nach unten schiebst.

3. Achte darauf, dass dein Gesicht nicht zu sehen ist

Siehe oben: Die Gefahr, dass ein Bild an die Öffentlichkeit gelangt, solltest du auf keinen Fall unterschätzen! Wenn du ihm ein Nacktfoto schickst, dann solltest du darauf achten, dass dein Gesicht nicht zu erkennen ist.

4. Das richtige Licht

Schieb die Gedanken an deine Cellulite beiseite – IHM wird das garantiert nicht auffallen, versprochen! Denn Männer stehen auf echte Körper. Um dich selbstsicherer zu fühlen, kannst du jedoch das Licht etwas dimmen, wenn du ein Foto von dir machst.

5. Stilvoll mit Filter

Schummle mit einem schönen Filter, wenn du mit dem Ergebnis nicht zufrieden bist.

6. Alte Bilder löschen

Wichtig: Sexy Pics solltest du danach wieder löschen – am besten mit dem Partner gemeinsam. So bist du safe, falls dein oder sein Handy mal gestohlen werden sollte oder verloren geht.