Im Gespräch mit Spiegel Online verrät der französische Fotograf Christian Berthelot , dass er seit der Geburt seines Sohnes von dem Moment im Kreißsaal fasziniert ist, in dem sich Ärzte für einen Notkaiserschnitt entscheiden, um das Leben von Mutter und Kind zu retten. “Er sah aus wie ein Engel aus der Asche“, so die Beschreibung des Fotografen vom ersten Anblick seines Sohnes.

Nach der Geburt lernte Christian Berthelot einen Gynäkologen kennen, der sich für Fotografie interessierte. Dieser fragte ihn auch, ob er sich vorstellen könne, Aufnahmen im Kreißssal zu machen.

So entstanden Bilder von mehr als 40 Babys, die in den ersten 20 Sekunden nach ihrer Geburt abgelichtet wurden. Sie sind alle per Kaiserschnitt zu Welt gekommen. Die Serie wurde unter dem Namen “César” ausgestellt. Christian Berthelot will damit den Beginn des Lebens auf eine ungeschönte Art und Weise zeigen: Babys, die mit Blut verschmiert sind, aber trotzdem vor Kraft strotzen. Während viele Menschen von den Bilder begeistert sind, werfen Kritiker dem Fotografen vor, dass er nicht das Recht habe, Babys so zu zeigen.

>> Website des Fotografen