Neck Contouring, so der Name der skurrilen Technik, macht sich die Prinzipien der Contouring-Methode zunutze und platziert sie dort, wo wir sie (zumindest dachten wir das bisher) am wenigsten brauchen: im Nacken.

Ähnlich wie beim herkömmlichen Contouring im Gesicht, werden beim Neck Contouring verschiedene Farbtöne benutzt, um eine veränderte Optik der Körperpartie zu bewirken.

Während in der Mitte des Nackens helles, schimmerndes Make-up und helle Concealer-Töne aufgetragen werden, wird der äußere Rand des Nackens mit Bronzer betont. Durch das anschließende Verwischen wird der Look perfektioniert.

Auf Instagram wird Neck Contouring mit dem Argument angepriesen, es würde den Hals und Nacken “schlanker” und “zierlicher” anmuten lassen.

Offenbar kann nicht einmal mehr der weibliche Hals unberührt von Make-up und Verschönerungstechniken bleiben. Schade eigentlich. 

Wir wünschen jedenfalls viel Spaß beim Wäsche waschen! 😉