Der repräsentativen Befragung zufolge sind derzeit 31 Prozent der Österreicher “alleinstehend, Single”. Dreiviertel davon würden sich jedoch eine Beziehung wünschen. Dabei sind die Beziehungsformen der angestrebten Bindung jedoch variabel. Je nach Lebensphase sehnen sich österreichische Singles nach einem Partner fürs Leben, für die Familiengründung oder als “Friends with Benefits”.

Rund ein Drittel der befragten Single-Frauen ist an keiner Partnerschaft interessiert. 19 Prozent weil sie glücklich mit dem aktuellen Beziehungsstatus sind und zwölf Prozent weil sie derzeit einfach nicht bereit für eine neue Liebe sind.

Männer suchen aktiver nach neuer Liebe

Obwohl 76 Prozent der heimischen Singles angeben, einen Partnerwunsch zu haben, sind nur 14 Prozent aktiv auf der Suche nach einer neuen Liebe. Wobei Männer deutlich aktiver (17%) als Frauen (10%) sind.

Was Singles wollen

Jene Singles, die einen mehr oder weniger ausgeprägten Partnerwunsch haben, wollen mehrheitlich eine feste Bindung fürs Leben eingehen. Im Geschlechtervergleich zeigt sich, dass mehr Frauen (49%) als Männer (23%) ein derartige Beziehung anstreben. 27 Prozent der Männer wollen sich zwar mal wieder so richtig verlieben, wohin die Reise auf Wolke 7 letztendlich führt, ist jedoch nebensächlich. 17 Prozent wollen eine Partnerin finden, mit der sie eine Familie gründen können.

Überraschend ist ein dominanter Beziehungswunsch der über 50-Jährigen. In dieser Altersgruppe wollen 26 Prozent eine sogenannten Freundschaft Plus beziehungsweise Freunde mit gewissen Vorzügen. Bei dieser Beziehungsform steht die Unverbindlichkeit der Bindung bei gleichzeitigem Genuss emotionaler und sexueller Verbundenheit im Vordergrund. Blickt man auf das Gesamtergebnis, so wünschen sich nur 18 Prozent eine derartige Beziehung. 

Was Singles am Herzen liegt

Befragt nach den Aspekten, die sie in einer Partnerschaft am meisten vermissen, sind sich Österreichs Singles einig: Liebe, Ehrlichkeit und gemeinsames Lachen (je 50% Zustimmung) stehen ganz oben auf der Liste.