Ein Tweet, der Frauen dazu aufforderte, was das Dümmste war, das ein Mann jemals über Sex, reproduktive Gesundheit oder  Menstruation gesagt hat, ging nun viral. Über 3.500 Kommentare kann man bereits lesen – eines schockierender als das andere.

Manchmal wissen wir etwas, manchmal wissen wir es nicht. Alles halb so schlimm, denn niemand muss sich in allem auskennen. Jedoch gibt es Themen, die man besser wissen sollte, wenn nicht sogar wissen muss.

Der weibliche Körper gehört zum Beispiel dazu.

Und klar, der weibliche Körper tut Dinge, die der männliche nicht tut. Er blutet, er wird schwanger und manchmal fühlt es sich fast so an, als würde er machen, was er möchte. Aber ist das Grund genug als Mann nicht zu wissen, dass Frauen zum Beispiel nicht nach dem Mondkalender bluten? Eher nicht. Und trotzdem scheinen viele Männer kein Grundwissen über den weiblichen Körper zu besitzen, wie die aktuelle Diskussion auf Twitter zeigt.

Twitter Thread zeigt, wie wenig Männer über Frauen wissen

Tausende Frauen erheiterten einander, in dem sie sich von ihren schlimmstes Erlebnissen mit einem Mann und seinem Unwissen über ihren Körper, erzählen. Eine Ansammlung unterschiedlichster Geschichten, die wirklich jede Frau verzweifeln lässt.

Zu verdanken haben wir das der Nutzerin “brownandbella”. Ihr Tweet, der Frauen dazu aufforderte, im Netz zu teilen was das Dümmste war, das ein Mann jemals über Sex, reproduktive Gesundheit oder Menstruation gesagt hat, ging viral. Der Tweet hat mittlerweile über 3.500 Kommentare. Eine Aussage erschreckender als die andere.

Frauen teilen ihre schockierendsten Erfahrungen mit Aussagen von Männern

Mittlerweile sammeln sich immer mehr Antworten und Kommentare mit schrägen Aussagen von Männern über den weiblichen Körper. Ein schmaler Grad zwischen lustig, beunruhigend und der Unsicherheit, ob das was man da liest, tatsächlich ernst gemeint ist. Denn gewisse männliche Annahmen, vor allem über die weibliche Menstruation, kann man kaum glauben. Es wirkt, als wäre die Periode für einen Großteil der Männer absolutes Neuland. Da bleibt auch nur noch eine Frage, die man gern beantwortet hätte: Wo waren sie während des Biologie Unterrichts?

Wir haben euch einige der witzigsten Tweets rausgesucht:

Diese Userin berichtet etwa von einem Mann, der ihr vorzuwerfen scheint, dass Frauen nach der Entbindung generell einfach traurig sind, da sie ab jetzt keine Aufmerksamkeit mehr bekommen. Genau.

Dass es sich hier nicht um zwei unterschiedliche Öffnungen handelt, lernt man bereits in jungen Jahren, in der Schule.

Dieser Mann fragt, wieso Frauen Menstruationsprodukte verwenden, wenn sie es doch einfach “drinnen halten” könnten.

…und mit der Annahme, dass wir das Blut doch “einfach zurückhalten können” scheint er nicht der einzige zu sein:

Dieser Mann ist sich ganz sicher,  dass eine Frau sechs Eizellen besitzt.

Und wie schön wäre das bitte:

Dieser junge Mann wollte wissen, ob sie ihre Periode verschieben könnte – immerhin hat er genau dann Geburtstag.

Ein Fall, der öfter vorkommt als man vielleicht denkt: Es wird davon ausgegangen, dass ein Tampon die Jungfräulichkeit nimmt.

Und ein weiteres Mal glaubt ein Mann, er wisse besser über die Frau bescheid als sie selbst.

Dieser Mann war sich sicher, dass ihn seine Freundin betrügt. Denn, die Pille nimmst du doch nur, wenn du tatsächlich Sex hast, oder?

Eine Userin erzählt, dass sie gefragt wurde, ob sie bei jeder Menstruation traurig ist. Laut ihm ist jede Periode ein totes Baby.

Laut diesem Mann, der sich übrigens in den Mitten seiner Zwanziger befindet, kann eine Frau nur schwanger werden, wenn sie ihre Tage hat.

Dieser Vater war sich sicher, dass seine Tochter Sex hatte, weil ihre Brüste und Hüften gewachsen sind. Er drohte, ihr Handy zu nehmen oder sie zu Hause einzusperren. Dass sie gerade durch die Pubertät ging, dürfte er nicht wissen.