In München ist es Frauen ab dem nächsten Jahr möglich, sicherer nach Hause zu kommen. Ein Antrag der Grünen hat es nämlich geschafft, dass es Taxi-Gutscheine für alle, die sich dem weiblichen Geschlecht zuordnen, geben wird.

Die fünf Euro, die pro Fahrt beigesteuert werden, sollen Frauen helfen, sich sicherer zu fühlen.

“Frauen-Nacht-Taxi”: Modell beschlossen

Dank einem Antrag der Grünen versucht München ab dem nächsten Jahr, Männer und Frauen gleichzustellen. Denn, zurzeit fühlen sich Frauen nachts unsicher. Um dem entgegenzuwirken, wird es ab 2020 Gutscheine für Frauen-Taxis geben. Somit sollen Frauen einerseits sicherer nach Hause kommen, es sich aber auch besser leisten können. Ab dem 16. Lebensjahr ist es allen, die sich ein weibliches Geschlecht zuschreiben, erlaubt, Gutscheine zu erwerben. In Höhe von fünf Euro sollen die Taxi-Fahrten somit erschwinglicher werden. Man versucht, Gleichberechtigung und Beweglichkeit bei Nacht zu fördern.

Aber nicht nur Einwohner von München können sich Gutscheine besorgen. Auch Touristen, die weiblich sind, können diese in Kauf nehmen. Menschen, die von den Gutscheinen profitieren, sind Frauen, Trans-Frauen und Frauen, die einen diversen Geschlechtseintrag haben.

Ein Gutschein pro Fahrt darf eingelöst werden

Es ist nur ein Gutschein pro Fahrt erlaubt, auch, wenn mehrere Frauen im Taxi sitzen. Ziel ist es, die Tätigkeit einfach zu halten. Das bedeutet, nach der Fahrt soll der Gutschein überreicht werden, anschließend ist noch der Restbetrag zu bezahlen.

An jedem Tag ist es möglich, den Gutschein einzulösen. Ab 22 Uhr, bis sechs Uhr in der Früh. Zwar müssen die Fahrten innerhalb des Stadtgebiets beginnen, können jedoch in einem Ziel, das außerhalb des Gebiets liegt, enden. So wird versucht, dass jede Frau sicher nach Hause kommt, sich dabei aber auch wohlfühlt.