Die aus der Serie “Tiger King” bekannte Aktivistin Carole Baskin spricht in einem Interview offen über ihre Sexualität. Dabei verrät sie, dass sie bisexuell ist.

“Ich habe mich schon immer als bisexuell betrachtet”, so Baskin.

Carole Baskin spricht über ihre Sexualität

In einem Interview mit Pink News gibt “Tiger King”-Star Carole Baskin Details über ihre Sexualität und ihr Liebesleben bekannt. Demnach habe sie sich immer schon bisexuell gefühlt, erzählt sie. Es gab auch eine Zeit in ihrem Leben, als sie infrage stellte, ob sie in den falschen Körper geboren worden ist. “Ich war immer sehr männlich orientiert, in allem was ich tat“, so Baskin weiter. “Ich hatte nie so etwas wie einen Mutterinstinkt und habe nie mit Puppen gespielt. Und so habe ich mich immer gefragt, was nicht mit mir stimmt.”

“Ich hätte auch eine Frau als Mann haben können”

Seit die Netflix-Serie “Tiger King” so große Erfolge feiert, stellen sich Fans der Show vermehrt die Frage, wie es um das Liebesleben der 59-Jährigen bestellt ist. Nicht zuletzt, da es in der Serie auch um ihren ersten Mann geht, der auf mysteriöse Weise verschwunden und bis heute nicht aufgetaucht ist. Derzeit ist sie mit Howard Baskin verheiratet. Doch in dem Interview sagt sie: “Obwohl ich noch nie eine Frau hatte, hätte ich ganz einfach auch eine Frau als Mann haben können.”

Kürzlich sah man Baskin in der US-Show “Dancing With The Stars”, die sie aber nach nur einer Runde wieder verlassen musste.