Die 27-jährige Kataluna Enriquez ist die erste Transfrau, die bei der Wahl zur Miss USA antritt. Vergangenen Sonntag hat sie erst die Wahl zur Miss Nevada gewonnen – jetzt steht der landesweite Schönheitswettbewerb am Programm.

Damit ist sie die erste Transgender-Person in der Geschichte des Bewerbs.

Erste Transfrau bei Wahl zur Miss USA

Kataluna Enriquez schreibt Geschichte! Die 27-Jährige ist die erste Transfrau, die bei der Wahl zur Miss USA antritt. Erst kürzlich siegte sie bei der Wahl zur Miss Nevada, bei der sie auch über ihre Erfahrungen mit Gewalt und Belästigungen aufgrund ihrer Geschlechteridentität sprach. “Ich habe den Juroren gesagt, dass ich als nicht weiße Transfrau und als Überlebende von körperlicher und sexueller Gewalt für alles stehe, was in diesem Land unterrepräsentiert ist“, so Enriquez gegenüber dem Las Vegas Review Journal.

Die Kandidatin, die philippinische Wurzeln hat, nimmt bereits seit 2016 an verschiedenen Transgender-Bewerben teil und entwirft und näht alle Kostüme selbst. Jetzt folgt die Teilnahme bei dem landesweiten Schönheitswettbewerb. Sollte sie auch diesen gewinnen, kann Kataluna Enriquez auch an der Wahl zur Miss Universe teilnehmen. Diese ermöglicht es seit 2012, dass auch Transfrauen dabei sein können. Bisher hat jedoch nur eine Transkandidatin mitgemacht: Die Spanierin Angela Ponce im Jahr 2018.

Sieg am Jahrestag von Stonewall

Über ihren Sieg bei der Miss Wahl in Nevada, zeigt sich die 27-Jährige besonders stolz, da dieser am Jahrestag von Stonewall stattgefunden hat. Dabei handelt es sich um Unruhen, die Ende der 60er-Jahre in New York City zwischen Homo- und Transsexuellen sowie Polizisten stattgefunden haben. Da sich dort erstmals eine große Gruppe von Homosexuellen einer Verhaftung widersetzte, wird das Ereignis von der LGBTQA+-Community als Wendepunkt in ihrem Kampf für Gleichbehandlung und Anerkennung angesehen

“Ich wusste nicht, dass wir beim 52. Jahrestag von Stonewall gewonnen haben. Ohne die Stimmen derer, die für meine Rechte und gegen Polizeibrutalität gekämpft haben, könnte ich nicht bestehen. Dankbar, den Pride Month mit euch allen zu beenden”, schreibt Enriquez zu ihrem Posting auf Instagram.