Der Twitter-Account SuspendThePres kopierte die Posts von US-Präsident Donald Trump. Daraufhin wurde er aufgrund von Gewaltverherrlichung gesperrt.

Insgesamt 68 Stunden hatte es gedauert, bis der Account von Twitter blockiert wurde.

Twitter-Account gesperrt, weil er Trump-Tweets kopierte

Der Twitter-Account SuspendThePres hatte am 29. Mai ein Experiment gestartet. Man wollte sehen, ob Twitter den Account aus dem Verkehr zieht, wenn er genau die gleichen Tweets postete, die auch der US-amerikanische Präsident veröffentlicht. Der User, der auch unter dem Namen BizzareLazare postet, kopierte daraufhin zahlreiche Beiträge von Donald Trump und forderte die Community dazu auf, alle Inhalte, die gegen die Richtlinien von Twitter verstoßen würden, zu melden. 68 Stunden später war der Account gesperrt. Das passierte nach einem Tweet, der Wort für Wort identisch mit einem Post des US-Präsidenten vom 28. Mai ist.

Darin heißt es: “Diese Rowdys entehren die Erinnerung an George Floyd und ich werde das nicht zulassen. Ich habe mich mit Gouverneur Tim Walz ausgetauscht und ihm gesagt, dass das Militär den ganzen Weg mit ihm gehe.” Hinzu fügte er: “When the looting starts, the shooting starts”, also “wenn das Plündern beginnt, beginnt das Schießen”. Twitter teilte @SuspendThePres mit, dass die Sperre des Kontos innerhalb von 12 Stunden, nachdem das Posting gelöscht wurde, wieder aufgehoben werde.

Account führt Experiment weiter

Gegenüber Mashable erklärte der User: “Egal, was im November passiert und unabhängig davon, wer unser Präsident ist, ich glaube, dass diese Art von sozialem Experiment Menschen helfen kann, ein bisschen mehr Einblick zu bekommen.”

Donald Trump hatte zuletzt ein Dekret zu Sozialen Netzwerken unterschieben. Damit möchte er den Handlungsspielraum von Twitter und anderen Plattformen einschränken. Twitter hatte vor Kurzem Tweets von Trump mit Warnhinweisen versehen, da sie gegen die Regeln der Plattform zur Gewaltverherrlichung verstoßen hatten. Gesperrt hat die Plattform die Postings allerdings nicht. Die Lage in den USA ist momentan aufgrund der Proteste gegen Rassismus und Polizeigewalt sehr angespannt.