Beim “Vampire-Lifting” werden den Patienten kleine Dosen Blut zu etwa zwanzig Millilitern entnommen und anschließend so aufbereitet, dass nur noch das gelbe Blutplasma übrig bleibt. Und das ist ein echtes Wundermittelchen: Es enthält nämlich allerlei Wachstumshormone und Thrombozyten, die eine regelrechte Verjüngungskur für Haut und Haare sind. Diese Stoffe fördern das Zellwachstum und helfen, neues Bindegewebe zu bilden (und das ist hauptverantwortlich für den Alterungsprozess der Haut). Danach wird das fertige Plasma mit unzähligen kleinen Nadelstichen unter die Haut gespritzt. Ouch!

 

via GIPHY

Das besondere am Vampir-, oder auch Plasma-Lifting ist, dass die schwache Regenerations-Aktivität älterer Haut durch die Behandlung angeregt wird. Während bei Botox und Hyaluron die Falten nur aufgepolstert werden, hilft diese stimulierende Behandlung der Haut, sich selbst zu regenerieren. Das Ergebnis: sie wirkt straffer und frischer und soll außerdem auch besser vor Sonneneinstrahlung und Viren geschützt sein.

Neben Kim Kardashian und Bar Rafaeli sollen auch Demi Moore und Kylie Minogue bereits Blut geleckt- und sich der bizarren Behandlung unterzogen haben. Diese kostet etwa 500-1000€ und sollte sie 2-3 Mal im Abstand von 4 Wochen angewendet werden, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Danach sollte man nur alle 6-12 Monate wieder auffrischen.

Unser Fazit: Obwohl die Methode bestimmt eine gute Alternative zu Botox & Co darstellt und dem Körper angeblich auch in keinster Weise schaden soll, erinnert der etwas makabere Trend doch sehr an Horrorfilme und gruselige Methoden aus dem Mittelalter, wo etwa als Schönheitskur Jungfrauen-Blut getrunken wurde. Und allgemein gilt sowieso: Mit Würde zu altern und zu seinen Falten zu stehen ist wohl die klügste, schmerzfreiste und gemütlichste Variante!

via GIPHY

Wer das Vampire- oder Plasma-Lifting trotzdem einmal ausprobieren möchte kann es etwa hier oder hier versuchen.