Habt ihr euch schon mal die Frage gestellt, warum ihr pro Woche fünfmal Einkaufen geht, eure BFF aber vielleicht nur einmal? Wer glaubt, es hängt mit Freizeit und Gehalt zusammen, der liegt eindeutig falsch. Diese vier Shopping-Typen erklären es euch.

1.) Das Eichhörnchen

Der erste Typ in unserer Liste ist wohl der “Vernünftigste“. Ihr plant am Wochenende einen großen Einkauf ein und erledigt diesen bei der wöchentlichen Shopping-Tour. Dabei achtet ihr sehr auf den Preisvergleich. Ja, sogar die Flugblätter aus dem Postkasten schaut ihr euch an und hängt sie an den Kühlschrank. Somit seid ihr richtige Sparfüchse und vielleicht etwas zu spießig. Seid ab und zu auch mal spontan und gönnt euch eine überteuerte Avocado!

via GIPHY

2.) Die Gönnerin

Deine Freunde stehen für dich an erster Stelle, du gehst gerne mit ihnen aus und ladest sie das ein oder andere Mal auch gerne auf eine Runde ein. Aber nicht nur das, dein Einkaufsrhythmus ist völlig anders. Planen ist für dich ein Fremdwort, du genießt dein Leben und lebst von Tag zu Tag. Das macht dich sehr liebevoll und zu einem “Hans-guck-in-die-Luft”. Am Heimweg kaufst du dir eben mal eine neue Handtasche, obwohl du sie in Wahrheit gar nicht brauchst.

via GIPHY

Aber ganz egal welches Shoppingverhalten ihr habt, bezahlen müsst ihr immer. Und wenn es am Monatsende wieder etwas knapp wird mit den Lebensmittel, könnt ihr ganz nach dem Motto “free” eure free Mastercard Gold ziehen und die Rechnung einfach erst am Monatsende bezahlen. Mit einem flexiblen Zahlungsziel und keiner Jahresgebühr könnt ihr entspannt einkaufen. Zusätzlich bietet sie euch eine inkludierte Reiseversicherung für eure kommenden Urlaube!

3.) Die Shoppingqueen

Du bist die absolute Shoppingqueen, jegliche Imitate aus dem Free-TV können euch niemals das Wasser reichen. Für ein neues It-Piece würdet ihr fast alles tun und verzichtet häufig sogar auf Lebensmittel, um neue Schuhe zu kaufen. Gleichzeitig bestellt ihr aber fast täglich beim Lieferservice, weil euch die Zeit zum Kochen zu schade ist, lieber seid ihr am Computer und schaut euch diverse Onlineshops an. Klingt crazy, ist aber so. Mit dem Alter wird es aber Gott sei Dank weniger, glaubt uns! 😉

via GIPHY