VIA apps

Kleiderkreisel

Mit der Gratis-App kannst du Kleidung verkaufen, tauschen oder verschenken. Die Kleidungsstücke müssen mit Fotos und dem selbst definierten Preis (sowie mit dem Originalpreis zum Vergleichen) hochgeladen werden. Interessenten können direkt über die App mit dir in Verbindung treten. Man kann so den Ort der Übergabe bzw. den Versand individuell vereinbaren.

Momentan wird nach Deutschland auch in Österreich an der Einführung eines Bezahlsystems gearbeitet. Noch ist dieses System, das sowohl Käufern als auch Verkäufern mehr Sicherheit bei der Abwicklung bieten soll, optional.

Shpock

Kleidung, Möbel und Co so schnell verkaufen wie noch nie! Auch hier werden die Produkte mit Foto und zusätzlich deinem Standort hoch­geladen. Bei Shpock können nur
Menschen, die in deiner Nähe sind, dein Angebot sehen. Der Verkauf ist daher sehr unkompliziert und du sparst dir die Versandkosten. Die Direktabholung und die Nähe zu potenziellen Käufern machen diese App besonders unkompliziert.

Vestiaire Collective

Die Gratis-App ist der virtuelle Marktplatz für gut erhaltene Designerware. Hier kannst du etwa Omas Vintagemantel mit Foto und Preis online stellen. In der „Markthalle“ landet dieser aber erst, wenn er von Experten der App für gut befunden wurde. Hat ein Käufer
zugeschlagen, sendest du den Mantel in die App-Zentrale. Dort wird noch einmal alles überprüft und danach kostenlos an den Käufer weitergeschickt. Viel
Kohle für wenig Aufwand – juhu! 

via Facebook

Shoppingbörsen

Wenn du auf Facebook den Begriff „Shoppingbörse“ in die Suchfunktion eingibst, erhältst du unzählige Ergebnisse. Es gibt nichts, wofür es nicht eine Facebook-Shoppingbörse gibt. Von der „Shoppingbörse Wien“, über „High Heels Shoppingbörse“ bis zur „Luxus Shopping-börse Wien“ ist alles dabei. Meist sind die Communitys in Form von Facebook-Gruppen zu finden, denen du beitreten musst.

Danach gilt es, sich mit den Regeln im Infobereich zu befassen – die Gruppen haben oft unterschiedliche Spielregeln. Grundsätzlich funktioniert das Spiel aber meist gleich: Du lädst Fotos von deinem Artikel in die Gruppe und gibst Infos und Preis an. Via Kommentare oder Privatnachrichten melden sich die Interessenten bei dir, mit denen du individuell den Versand und die Bezahlung vereinbarst.

Wien verschenkt

Wenn du deine Teile nicht an die Frau bringst, kannst du dennoch jemandem eine Freude machen.
In der Facebook-Gruppe „Wien verschenkt“ freuen sich Hobby­näherinnen und DIY-Queens selbst über Blusen mit abgerissenen Knöpfen oder zerrissene Jeans.

via Internet

willhaben.at

Die Anzeigen-Plattform willhaben.at ist der größte kostenlose Online-Marktplatz Österreichs. Dort kannst du im Moment durch über 2.800.000 Artikel und Dienstleistungen stöbern. 

Angebote können auf willhaben.at ausschließlich zu Fixpreisen eingestellt werden. Die anschließende Zahlungsabwicklung findet zwischen dem Anbieter und dem Käufer statt. Für Privatpersonen fallen für die Nutzung des Marktplatzes auf willhaben.at keine Gebühren oder Verkaufsprovisionen an. Gleiches gilt für den Käufer.

>> Hier geht es zur Gratis-willhaben.at App

VIDeDressing.de

Alte Designerklamotten oder Fehlkäufe kannst du auf der Website videdressing.de an eine internationale Fashion-Community verscherbeln. Ein Team von Rechtsexperten prüft die Echtheit der Produkte, bevor sie online gestellt werden. Hast du ein Produkt verkauft, erfolgt die Überweisung auf dein Videdressing-Portemonnaie. Du kannst dir dann das Geld auf dein Konto überweisen oder direkt in neue Designerstücke investieren.

Style-Maid.Com

Ab Ende März wird uns durch den Launch von style-maid.com das Verkaufen im World Wide Web noch einfacher gemacht. Du gibst die Kleidungsstücke direkt an das Team von Style Maid, die das gute Stück für dich verkaufen – vom ersten Foto bis zum Kaufabschluss.

Besonders cool: Deine Teile werden mit denen der anderen Verkäuferinnen gemixt und so in coolen
Gesamtlooks fotografiert.

via Märkte

Lieblingsflohmarkt

Einer unserer Lieblinge in Sachen Flohmarkt: der hippe Lieblingsflohmarkt, wo man von Gewand über Accessoires und Taschen bis hin zu Platten und Kameras alles
an die Frau bringen kann. Der nächste Markt findet am Sonntag, 19. April, im 25h-Hotel statt.

Aufgepasst: Die Plätze sind begehrt, also am besten gleich für den Verteiler anmelden unter [email protected]

Second-Hand-Läden

Kleine Läden um die Ecke wie etwa Burggasse 24 in Wien 1070 nehmen gut erhaltene Kleidung auf Kommission – am besten einfach mal nachfragen!

Top Swap

Am 13. und 14. März geht die Tauschbörse Top Swap in die nächste Runde: Mit einem Beitrag von € 5 kannst du fünf Kleiderstücke ins Novomatic Forum am Naschmarkt mitbringen und gegen fünf neue Teile tauschen. Die Teile werden am Eingang eingecheckt und im Stil einer Mode­boutique arrangiert. Klingt cool? Ist auch so!

Auf Seite 2 geben wir dir Tipps für das perfekte Foto!