Dass sich der Job negativ auf unser Liebesleben auswirken kann, hört man oft. Karriere, Beziehung und Familie unter einen Hut zu bringen ist schwierig. Wie sieht es aber umgekehrt aus? Kann sich das Liebesleben auf unseren Beruf auswirken? 

Immerhin könnte ein glückliches Privatleben auch dazuführen, dass man in der Arbeit motivierter ist.

Wie sich unser Liebesleben auf unseren Job auswirken kann

Die wenigsten schaffen es, Liebe und Beruf zu 100 Prozent unter einen Hut zu bringen. Viele glauben, man muss sich entscheiden – zwischen einem glücklichen und erfüllten Privatleben oder der großen Karriere. Doch stimmt es wirklich, das man Abstriche beim einen machen muss, um erfolgreich im anderen zu sein? Oder gibt es doch die perfekte “Work-Love-Balance”? Forscher der Oregon State Universität fanden heraus, dass sich das Liebesleben sogar durchaus positiv auf die Karriere auswirken kann. Sie beobacheten, dass Sex oder Momente der Zweisamkeit am Abend dazu führten, dass Männer und Frauen am nächsten Tag motivierter und konzentrierter in der Arbeit waren. Die Studienteilnehmer hatten ein höheres Selbstbewusstsein, wirkten entspannter und ließen sich weniger leicht ablenken. Den Grund sahen die Wissenschafter in den Glücks- und Bindungshormonen Oxytocin und Dopamin, die dabei ausgeschüttet wurden. Diese reduzieren nämlich Stress und Angst. Das sorge wiederum für bessere Konzentration und Antriebskraft.

Doch auch schon ein heftiger Flirt kann uns einen Extrakick für den Sprung nach Oben auf der Karriereleiter geben. Dieser löst nämlich sogenannte Endorphine aus und macht kreativ und glücklich. Das wirkt sich besonders positiv auf das Berufsleben aus. Sex kann übrigens auch den Blutdruck normalisieren, was auch wieder Stress reduziert. Dies kann alles dazuführen, bessere Leistungen im Job zu vollbringen. Außerdem kann sich allgemeine Zufriedenheit auch auf die berufliche auswirken. Das bedeutet aber nicht, dass man eine Beziehung braucht, um in der Arbeit Erfolge zu erzielen. Denn glückliche Singles sind bestimmt mindestens ebenso erfolgreich.