Eine Schwangerschaft bedeutet immer auch eine große Veränderung für den weiblichen Körper. Die meisten Männer empfinden ihre Frauen daher sowieso schon als Wunder der Natur, denn es ist ja doch irgendwie immer wieder unglaublich und faszinierend, dass in uns ein neuer Mensch heranwächst. Auf der Plattform Reddit haben einige männliche User sich zu der Frage, wie sie eigentlich den Körper ihrer schwangeren Freundin empfunden haben, geäußert. Die Antworten sind wunderschön – und teilweise auch ein bisschen verrückt:

  • „Dieses Leuchten, das Schwangeren nachgesagt wird, wird in unserer Kultur viel diskutiert. Und es ist verdammt sexy. Meine Partnerin war immer schon heiß, aber jetzt, wo sie schwanger ist, ist sie auf eine ganz andere aufregende Art heiß. Hormone, Figur und Hautfarbe, sogar ihr Geruch ist anders – nicht besser oder schlechter, einfach anders. Interessant, erregend und es macht Spaß, sie zu erkunden.“
  • „Während der ersten acht bis zwölf Wochen hatte sie sich noch nicht wirklich verändert. Ihre großen Brüste haben mir Spaß gemacht. Als sich die Schwangerschaft dann so langsam richtig zeigte, war ich nicht mehr wirklich so geil auf sie. Ich war definitiv fürsorglicher ihr gegenüber, aber ich fühlte mich sexuell nicht mehr so angezogen von ihr.“
  • „Meine Frau dabei zu beobachten, wie sie durch die Schwangerschaft ging, war eines der sexiesten Dinge, die ich je erlebt habe. Ihr Körper hat sich auf so wunderbare Weise verändert und zu wissen, dass sie mein Kind in sich trägt, hat zu einem völlig neuen Level an Intimität geführt, das wir bisher noch nicht erlebt hatten. Ich begleitete sie zu jedem Termin und habe mich so gut es möglich war in den Prozess eingebracht, weil ich so viel wie möglich mit ihr teilen wollte. Es hat mich sehr überrascht, dass ihre Vagina sich während der Schwangerschaft irgendwie verändert hatte. Ich war an ein bestimmtes Gefühl von ihr gewöhnt, ich merkte also gleich, dass die Dinge nicht so waren, wie vorher. Natürlich war nach der Schwangerschaft wieder alles wie vorher, aber es war eine interessante Erfahrung.“
  • „Ich war sexuell angezogen von ihr, aber ich fand sie auch witzig. Sie ist knapp unter 1,60 Meter groß – sagt sie jedenfalls, ich glaube, dass sie kleiner ist. Und als sie dann in den siebten Monat kam, sah sie einfach lustig aus, aber auf eine niedliche Art. Sie ist so klein und hatte diesen riesigen Bauch, ich konnte nicht anders, als zu kichern, wenn ich sie sah. Sie nahm es aber auch mit Humor.“
  • „Ich liebte alles an ihr, als sie schwanger war. Es war eine faszinierende Kombination aus super sexy und Staunen darüber, was in ihr gerade passierte. Und ganz ehrlich: Die großen Brüste haben mir auch gefallen. Auf die verrückten Stimmungsschwankungen hätte ich gut verzichten können, aber ich wusste ja, dass das dazu gehörte und ich habe versucht, das nicht persönlich zu nehmen.“