Neben Pigging, Caspering und Co. gibt es mal wieder einen neuen Dating-Trend, der Herzen bricht: Firedooring. Das wirklich Fiese daran? Er beschränkt sich nicht nur auf Liebesbeziehungen, sondern kommt auch in den besten Freundschaften vor.

Firedooring – ein sehr einseitiges Verhältnis

Egal, ob in der Liebe oder in der Freundschaft: Eine gute Beziehung lebt von einem möglichst ausgewogenen Verhältnis von Geben und Nehmen. Aber nicht immer bekommen wir da auch soviel zurück, wie wir investieren. Kommt es dir manchmal so vor, als würdest du einfach alles für eine Person tun, nur um dann immer wieder zu merken, dass das umgekehrt nicht so ist? Bei genau diesem Phänomen handelt es sich um Firedooring.

Ein Beitrag geteilt von Shaun F (@bugtank) am

Dieser „Dating“-Trend macht auch vor guten Freundschaften nicht halt

Die Bezeichnung leitet sich vom englischen Wort für Feuertüre, also einem Notausgang, ab. Es beschreibt die Praxis mancher Menschen, sehr einseitige Beziehungen zu führen. Der Kontakt mit ihnen funktioniert nur in eine Richtung. Wie bei einem Notausgang kann man die Türe von einer Seite öffnen, von der anderen aus kommt aber nichts und niemand rein. Soll heißen? Von solchen Personen kommt meist nur wenig bis nichts zurück. Immer bist du es, die ein Treffen vorschlagen muss. Sie würden sich nie ganz ohne Grund bei dir melden – außer sie brauchen dich gerade, quasi als Notlösung. Dann können sie plötzlich wieder die Liebenswürdigkeit in Person sein. In einer (angehenden) Liebesbeziehung könnte das etwa bedeuten, dass dein Schwarm nur spätnachts und spontan bei dir vorbei schaut – wenn er eben gerade Bock hat. Wenn du ihn aber mal um ein Date bittest, würgt er dich ab. Aber auch in einer bestehenden Partnerschaft kann Firedooring vorkommen. Zum Beispiel, wenn nur du in eure Beziehung investierst, gemeinsame Urlaubspläne machst oder Zukunftspläne schmieden möchtest. In einer Freundschaft funktioniert das ähnlich.

Lass dich nicht ausnützen

Wenn du merkst, dass sich eine wichtige Person in deinem Leben dir gegenüber so verhält, solltest du dringend aufpassen. Lass dich nicht ausnützen und mach die „Feuertüre“ im Zweifelsfall lieber zu, bevor du enttäuscht und verletzt wirst. Alles andere tut dir auf Dauer nicht gut!